1. Keine Chance für „Das große Promi Flaschendrehen“, „Die Chefin“ siegt erneut mit Top-Quote

    Hugo Egon Balders „großes Promi Flaschendrehen“ landete zum zweiten Mal in Folge nur im Sat.1-Mittelmaß. 510.000 14- bis 49-Jährige sahen das Spektakel, ein blasser Marktanteil von 8,2%. Den Tagessieg holte sich im jungen Publikum „GZSZ“ vor den „100 witzigsten Tieren“, insgesamt gewann „Die Chefin“ vom ZDF den Tag mit erneut starken 17,9%.

  2. „Mainz bleibt Mainz“ siegt trotz Zuschauerverlusten, Hugo Egon Balders „Was für ein Jahr!“ startet miserabel

    „Mainz bleibt Mainz, wie es singt und lacht“ bleibt die Nummer 1 der deutschen TV-Karnevalsshows. 5,81 Mio. Leute schalteten sie am Freitagabend im Ersten ein, der Marktanteil lag bei 22,7%. Damit fiel die Übertragung auf die schwächste Zuschauerzahl seit 2014 und den geringsten Marktanteil seit 2015. Jammern auf hohem Niveau. Hugo Egon Balders neue Show „Was für ein Jahr!“ kam unterdessen überhaupt nicht gut beim Publikum an: mit 4,4% im Gesamtpublikum und 6,4% bei den 14- bis 49-Jährigen.

  3. RTL siegt bei 14-49 mit "Ninja Warrior" und verbessertem "Showdown", blasses Vorabend-Comeback für "Dingsda"

    Toller Abend für RTL: Die beiden Shows „Ninja Warrior Germany“ und „Showdown – Die Wüsten-Challenge“ gewannen kräftig Marktanteile hinzu und waren bei den 14- bis 49-Jährigen am Freitagabend das Maß aller Dinge. Erfolgreich war auch „Die Rückkehr der Jedi-Ritter“ bei ProSieben. Im Gesamtpublikum siegten die ZDF-Krimis, am Vorabend lieferte „Dingsda“ im Ersten nur ein blasses Comeback ab.