1. ZDF-„Schwarzwaldkrimi“ startet erfolgreich, Sat.1 enttäuscht erneut mit eigenproduziertem Film

    Wieder eine neue Krimi-Reihe, wieder ein Quoten-Erfolg. Der erste „Schwarzwaldkrimi“ lief am Montagabend bei 6,08 Mio. Zuschauern. Das entsprach einem starken Marktanteil von 19,7% und dem klaren Tagessieg vor der „Tagesschau“ und „Wer wird Millionär?“. Im jungen Publikum gewann „GZSZ“ den Tag – ebenfalls vor der „Tagesschau“ und dem Jauch-Quiz. Viel zu blass blieb der Sat.1-Film „Ein ganz normaler Tag“ – mit nur 7,9% bei den 14- bis 49-Jährigen.

  2. ZDF siegt mit „Rufmord“, RTL II punktet mit den „Reimanns“ und Daniela Katzenberger

    Das meistgesehene TV-Programm des Montags lief im ZDF: 4,93 Mio. Menschen entschieden sich für den Thriller „Rufmord“, der Marktanteil lag bei guten 16,2%. Im jungen Publikum gewann „The Big Bang Theory“ mit dem Wiederholungen den Tag. Starke Zahlen gab es aber auch für RTL II, das mit den Doku-Soaps „Die Reimanns“ und „Daniela Katzenberger – Familienglück auf Mallorca“ punktete.

  3. "Late Night Berlin" steigert sich auf Bestwerte, "Big Bang Theory" knackt die 20%, "Der Blaue Planet" verabschiedet sich stark

    Grandioser Abend für ProSieben: Auf den meisten Abend-Sendeplätzen lief es zum Teil deutlich besser als in den Vorwochen. So gewann „The Big Bang Theory“ den Tag mit 2,10 Mio. 14- bis 49-Jährigen und stolzen 20,8%, „Young Sheldon“ steigerte sich auf 18,9% und „Late Night Berlin“ um 23 Uhr immerhin auf gute 12,2%. Im Gesamtpublikum überzeugte der Abschluss der BBC-Doku-Reihe „Der Blaue Planet mit 4,80 Mio. Zuschauern, der Tagessieg ging hier an die „Tagesschau“.

  4. ZDF-Krimi „Laim“ gewinnt den Tag, ordentlicher Start für Steven Gätjens „Clever abgestaubt“ bei zdf_neo

    Die Nummer 1 des deutschen Fernsehens hieß am Montag „Laim und die Zeichen des Todes“: 5,24 Mio. Leute sahen den ZDF-Krimi. Erfolgreich war auch der Ableger zdf_neo: mit „Inspector Barnaby“ und der neuen Vorabend-Show „Clever abgestaubt“, die am Vorabend 2,8% im Gesamtpublikum holte. Tagessieger bei den 14- bis 49-Jährigen: „The Big Bang Theory“.

  5. Guter, aber unspektakulärer Start für „Der gleiche Himmel“, „Big Bang Theory“ und „Rach“ legen zu

    Wenn das ZDF die Hoffnung hatte, sein Dreiteiler „Der gleiche Himmel“ könnte so grandios anlaufen wie die ARD-Serie „Charité“, so wurden diese Hoffnungen enttäuscht. Mit 4,68 Mio. Zuschauern und 15,0% erreichte der Auftakt gute, aber wenig sensationelle Quoten. Für den Tagessieg reichen sie aber. In der jungen Zielgruppe setzte sich hingegen „The Big Bang Theory“ an die Spitze – mit dem besten Marktanteil seit August.

  6. Enttäuschendes Comeback für „Rach – Der Restauranttester“, „Hart aber fair“ mit besten Quoten seit Oktober

    Geht seine Zeit im deutschen Fernsehen zu Ende: Christian Rach, nach einigen ZDF-Flops nun mit seinem ehemaligen Erfolgsformat „Rach – Der Restauranttester“ wieder bei RTL, war bei seinem Comeback nicht sonderlich erfolgreich. Nur 1,17 Mio. 14- bis 49-Jährige sahen am Montag zu – blasse 11,4%. Im Gesamtpublikum gab es nur 8,7%. Die Prime-Time-Siege holten sich stattdessen ZDF-Film „Zweimal lebenslänglich“ und „The Big Bang Theory“.

  7. Der „Club der roten Bänder“ kehrt mit neuem Rekord zurück, „Solo für Weiss“ feiert starke Premiere

    Grandioses Comeback der Vox-Serie „Club der roten Bänder“. Erstmals sahen eine Folge der Serie mehr als 3 Mio. Leute, bei den 14- bis 49-Jährigen gab es für die beiden ersten Episoden der neuen Staffel Marktanteile von 15,7% und 15,8% – nur knapp hinter „Bauer sucht Frau“. Im Gesamtpublikum gewann der ZDF-Krimi „Solo für Weiss“ den Tag.

  8. „Bauer sucht Frau“ auf neuem 10-Jahres-Tief, „Quizduell“ dank Martin Luther mit Fabel-Rekord

    Die RTL-Kuppel-Soap „Bauer sucht Frau“ steckt in einer kleinen Quotenkrise. Nachdem die Reihe vor fünf Jahren noch mehr als 8 Mio. begeisterte und 2014 zum Teil noch mehr als 6 Mio. gibt es nun deutlich weniger als 5 Mio. – und damit so wenige Zuschauer wie seit zehn Jahren nicht. Am Vorabend gab es hingegen einen neuen Rekord für das „Quizduell“ des Ersten. Auch, weil im ZDF statt der „SOKO München“

  9. Jauchs RTL-Quiz „500“ ist kein Tagessieger mehr, ProSieben-Reportage „Uncovered“ legt zu

    Dank starkem Vorlauf schaffte ProSieben mit seinem Reportage/Doku-Duo „Uncovered“ und „10 Fakten“ in Woche 3 einen deutlichen Sprung nach vorn. Günther Jauch muss sich mit „500“ dem Krimi im Ersten geschlagen geben. Viele Zuschauer sahen den „Brennpunkt“ zu Ansbach nach der „Tagesschau“.

  10. Weniger als 8 Mio. sehen den Bremer „Tatort“, ProSieben mit „12 Years a Slave“ erfolgreich

    Lürsen und Stedefreund müssen am Feiertag den zweitschwächsten „Tatort“-Wert des Jahres hinnehmen, siegen aber trotzdem in beiden Zielgruppen. ProSieben punktete am Pfingstmontag mit „12 Years a Slave“, RTL mit „Bauer sucht Frau“. Bei RTL II leiden Reimanns und Katzenberger unter einem kleinen Schwächeanfall.