1. „Sie haben mich als einen von vier Führern bezeichnet“ – Erdogan kapiert kritischen Spiegel-Titel nicht und lobt sich dafür

    An mangelndem Selbstbewusstsein leidet der türkische Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan nicht. Wie der Spiegel in seinem täglichen Newsletter „Die Lage“ schreibt, hat er sich auf einer Wahlveranstaltung damit gebrüstet, als einer von „vier Führern“ auf dem Titel der aktuellen Ausgabe des Magazins zu sein. Dabei ist die Titelstory „Das Zeitalter der Autokraten“ sehr kritisch und zeigt Erdogan zusammen mit Donald Trump, Wladimir Putin und dem chinesischen Staatschef Xi Jinping.

  2. Spiegel-Chefredakteur Klaus Brinkbäumer über das Verhältnis zu Online: „Wir wollen keine Machtkämpfe mehr“

    Im zweiten Teil des großen MEEDIA-Interviews mit Klaus Brinkbäumer spricht der Spiegel-Chefredakteur über das Verhältnis des Magazins Der Spiegel zu Spiegel Online, die Markenstrategie des Spiegel und die neuen Digital-Produkte. Und er erklärt, warum der Spiegel bei manchen Themen „einen sinnvollen Schritt nach links“ gerückt ist.

  3. 6 Top-Tipps für den perfekten Chefredakteurs-Newsletter ohne Lage-Weile

    Nicht nur Lorenz-Maroldt, Checkpoint- Newsletter-Schreiber und Tagesspiegel-Chef, reibt sich verwundert die müden Augen: Kaum ist man mal eine Woche weg, bämm, schon wieder gibt es zwei neue Chefredakteurs-Newsletter. Diesmal „Die Lage“ von den Spiegel-Alphamännchen und „Serendipity“ von WiWo-Chefin Miriam Meckel. Falls auch Sie noch auf den Letter-Zug aufspringen wollen, hat MEEDIA ein paar Tipps parat.