1. Frauen-WM siegt auch ohne deutsche Beteiligung bei Jung und Alt, RTL stark mit „100 verrücktesten Videos“

    Ein eindrucksvoller Beweis dafür, dass die Frauen-WM die deutschen Fans massiv interessiert: Obwohl das deutsche Team am Freitagabend nicht im Einsatz war, gewann das Viertelfinale zwischen Frankreich und den USA den Tag sowohl im Gesamtpublikum, als auch bei den 14- bis 49-Jährigen. 4,74 Mio. sahen insgesamt zu. Top-Konkurrenten: „Wenn’s um Liebe geht“ und „Die 100 verrücktesten Videos des Lebens“.

  2. Frauen-Fußball-WM steigert sich auf neuen Zuschauerrekord, Sat.1 besiegt um 20.15 Uhr RTL und ProSieben

    Trotz des Sommerwetters saßen am Samstagvorabend 6,49 Mio. Menschen vor den Fernsehern, um das Frauen-Fußball-WM-Achtelfinale zwischen Deutschland und Nigeria zu schauen – ein neuer Bestwert für das aktuelle Turnier. Um 20.15 Uhr reichten einem ARD-Film hingegen 3,70 Mio. Zuschauer für die Marktführerschaft, bei den 14- bis 49-Jährigen kam sogar kein Programm abseits von Fußball und Nachrichten über die Marke von 660.000 Sehern.

  3. Island und Brasilien sorgen für die besten Marktanteile, RTL mit „Die 100 …“ hinter ProSieben und Sat.1

    Die meisten Zuschauer sammelte am Freitag mit 9,90 Mio. die WM-Partie zwischen Serbien und der Schweiz ein. Die besten Marktanteile gab es aber um 14 Uhr und um 17 Uhr für Brasilien – Costa Rica und Nigeria – Island: 43,7% und 43,6%. Stärkste Konkurrenten waren unterdessen die „Tagesschau“ und „Das Traumhotel“ des Ersten, im jungen Publikum setzte sich „Indiana Jones“ gegen die private Konkurrenz durch, RTL folgt erst hinter Sat.1.

  4. ZDF siegt mit Champions League, Leipzig aber mit weniger Zuschauern als Bayern und Dortmund zuletzt

    Das ZDF hat auch am vierten Champions-League-Spieltag den Tagessieg mit Fußball erkämpft. Allerdings sahen Porto-Leipzig mit 6,12 Mio. Fans deutlich weniger als an den drei vorigen Spieltagen die Matches von Dortmund und dem FC Bayern. Im jungen Publikum gewann die Champions League nur knapp gegen „Die 100 verrücktesten Ideen, das Leben zu genießen“ von RTL, verlor in den Tages-Charts sogar gegen „GZSZ“.

  5. 8,71 Mio. sehen U21-EM-Sieg im ZDF, RTL II besiegt mit „Iron Man“ Sat.1 und ProSieben

    Wer zum Abschluss einen weiteren Quotenrekord erwartet hat, lag daneben. Zwar war das U21-EM-Finale zwischen Deutschland und Spanien mit 8,71 Mio. Fans im ZDF ein großer Erfolg, doch das Halbfinale gegen England hatten noch eine halbe Million mehr Menschen gesehen. Zu den großen Verlierern des Abends gehörte ProSieben, trotz Fußball klar über dem Soll landete RTL II mit „Iron Man“.

  6. RTL behauptet sich mit den „heißesten Pannen unter Palmen“ gegen den Fußball, „The Taste“ legt leicht zu

    Das Champions-League-Spiel von Borussia Dortmund gegen Sporting Lissabon war mit 7,12 Mio. Zuschauern im ZDF das populärste TV-Programm des Mittwochs. In der jungen Zielgruppe gewann es aber nur knapp vor der RTL-Rankingshow „Die 100 heißesten Pannen unter Palmen“. Besser, aber noch nicht richtig gut lief es bei Sat.1 für „The Taste“, „Curvy Supermodel“ endete im Mittelmaß.

  7. Sommerwetter drückt Bundesliga-Eröffnungsspiel auf schwächste Zuschauerzahl seit sieben Jahren

    Fast 6 Mio. sahen den Auftakt der neuen Bundesliga-Saison im Ersten – keine schlechte Zahl. Vergleichen mit den Vorjahren war sie aber zum Teil deutlich schwächer. Weniger sahen am ersten Spieltag zuletzt 2009 zu – beim Match Wolfsburg-Stuttgart. Der Grund dürfte das Wetter gewesen sein, denn auch bei den anderen Sendern gab es keine herausragenden Zuschauerzahlen.

  8. Olympisches Fußball-Finale und Handball-Halbfinale dominieren den Fernsehabend

    Die Konkurrenz von ARD und ZDF wird den Montag herbei sehnen. Endlich nach wochenlanger Olympia-Dominanz wieder ein normaler TV-Abend, an dem auch die Privaten eine Chance haben. Am Freitag war der Sport aber noch einmal die haushohe Nummer 1. Die meisten Zuschauer sammelte dabei das Fußball-Finale der Damen ein, das zu später Stunde 34,1% einen Marktanteil von einfuhr.

  9. Frauen-Fußball gewinnt den Freitag, im jungen Publikum hat Angelique Kerber die Nase vorn

    Auch am Freitag dominierte der olympische Sport das Quoten-Geschehen nach Belieben. Die meisten Zuschauer heimste dabei das Frauen-Fußball-Viertelfinale China-Deutschland ein, in der jungen Zielgruppe erreichte Angelique Kerbers Tennis-Halbfinale das größte Publikum. In der jungen Zielgruppe sorgten RTLs „100 kuriosesten Gänsehaut-Momente“ für einen Achtungs-Erfolg.

  10. 11,34 Mio. sehen Länderspiel-Klassiker Deutschland-England, RTL punktet mit „100 witzigsten Tieren“

    Auch wenn es um nichts ging: das Fußball-Länderspiel Deutschland – England war am Samstag die große Nummer 1 im deutschen Fernsehen: 11,34 Mio. Fans sahen im ZDF ab 20.50 Uhr zu – nur das Handball-EM-Finale vom 31. Januar erreichte in diesem Jahr noch mehr Zuschauer. Stärkster Fußball-Konkurrent waren RTLs „100 witzigsten Tiere“, der ARD-Film „Dämmerung über Burma“ versagte.