1. Sat.1 fällt mit „House Rules“ und Strunz-Talk durch, starker „Loverboys“-Themenabend im Ersten

    Keine Lust auf Renovierung? Ging vielen Zuschauern, die am Mittwochabend die Premiere der neue Sat.1-Sendung „House Rules“ durchfallen ließen, genauso. Auch Claus Strunz interessierte mit seiner Wahlarena der kleinen Parteien nur wenige. Gewinner, vor allem beim jungen Publikum, war das Erste mit dem Themenabend „Skrupellose Loverboys“.

  2. Festival der Flops bei Sat.1, ProSieben und RTL II: „Karawane der Köche“, „Quantico“ und „Neandertaler“ mies

    Ein Mittwochabend zum Vergessen für Sat.1, ProSieben und RTL II: Die Prime-Time-Programme „Karawane der Köche“, „Quantico“ und „Neandertaler“, von denen man sich viel versprochen hatte, versagten erneut. Prime-Time-Sieger war im jungen Publikum hingegen RTLs „Die 10“, insgesamt die ZDF-Krimi-Reihe „Marie Brand“. Starke Zahlen gab es auch für die Bundesliga bei Sky.

  3. Miserabler Start für die „Karawane der Köche“, kaum besserer für „Das ist Deutschland“

    Der Hype um Food-Trucks lässt sich offenbar nicht ins Fernsehen übertragen: Bei Sat.1 kam die „Karawane der Köche“ bei ihrer Premiere zumindest nicht vom Fleck. Nur 4,9% im Gesamtpublikum und 7,8% bei den 14- bis 49-Jährigen gab es für Mälzer und Trettl. Nur wenig besser lief es für den RTL-Neuling „Das ist Deutschland“, der bei 6,5% und 9,9% hängen blieb.

  4. Eindhoven gegen Madrid interessiert unter 4 Mio., „Akte General“ knapp davor, BR-Nockherberg triumphiert

    Starkbieranstich schlägt Champions League? Ganz so weit ist es am Mittwochabend nicht gekommen, aber groß war der Abstand zwischen „Auf dem Nockherberg 2016“ im BR und dem im ZDF übertragenen Achtelfinal-Hinspiels nicht. Im Ersten profitierte „Die Akte General“. Die neuen Mittwochsserien machen ProSieben noch keine Freude.

  5. ProSieben-Serie „Empire“ startet miserabel, „XY“ siegt bei Jung und Alt

    So richtig viel Vertrauen hatte wohl auch ProSieben nicht in den US-Hit „Empire“. Sonst würde man die Serie nicht im Sommer versenden. Die Quoten bestätigten nun die Vermutung: Die ersten drei Folgen der Serie liefen mies. Nur 6,5% bis 7,5% gab es bei den 14- bis 49-Jährigen. Den Tagessieg holte sich hingegen „Aktenzeichen XY“.

  6. Nur 6 Mio. sehen Schalke-Entscheidung, „Grey’s Anatomy“-Staffel endet solide

    Obwohl es um alles ging und Schalke am letzten Champions-League-Vorrunden-Spieltag um das Weiterkommen kämpfte, war das Spiel kein übermäßig großer Quotenhit. 6,01 Mio. sahen zu – der zweitschwächste Wert der laufenden Saison. Bei ProSieben ging die zehnte „Grey’s Anatomy“-Staffel mit vernünftigen Zahlen zu Ende, bei den 14- bis 49-Jährigen schlug die Serie sogar RTL.

  7. Mehr als 10 Mio. sehen das 2:4 gegen Argentinien im ZDF

    Die Vorfreude auf das erste Länderspiel nach dem WM-Titel war offenbar groß – auch wenn das Ergebnis am Ende eine Enttäuschung war. 10,44 Mio. sahen das Match zwischen Deutschland und Argentinien am Mittwochabend im ZDF – das war gleichzeitig die beste TV-Quote seit der WM im Juni und Juli. Stärkster Konkurrent: „Holger sacht nix“ im Ersten.

  8. Fast 10 Mio. sehen 1:0-Sieg gegen Chile

    Das glückliche 1:0 gegen den starken Gegner Chile war aus sportlicher Sicht nicht so toll, über die Quote hingegen kann sich Das Erste freuen: 9,79 Mio. sahen das Länderspiel am Mittwochabend – ein Marktanteil von 30,9%. Auch im jungen Publikum gewann der Fußball, „Der Bachelor“ litt darunter massiv.