1. Die Bundesliga geht wieder los

    DFL erwägt Teilverkauf der Bundesliga-TV-Rechte

    Die Deutsche Fußball Liga (DFL) erwägt wohl einen Teilverkauf der Bundesliga-Fernsehrechte an einen Investor. Das berichtet das „Handelsblatt“ unter Berufung auf „Finanzkreise“. Die Rechte könnten dem Unternehmen hohe Einnahmen bescheren.

  2. Amazon Product Placement

    Amazon experimentiert mit virtuellem Product- und Banner-Placement

    Auf Amazons hauseigener Advertising-Präsentation NewFront 2022 präsentierte der US-Konzern eine neue Lösung, mit der nicht nur Banner, sondern auch Produkte nachträglich in Szenen von Serien und Filmen integriert werden können. Ähnlich wie bei Podcasts lassen sich so alte Serien mit neuer Werbung bestücken.

  3. „Sportschau“: Drastischer Einbruch bei den Zuschauerzahlen

    Die „Sportschau“ der ARD hat in der abgelaufenen Saison der Fußball-Bundesliga einen drastischen Einbruch der Zuschauerzahlen hinnehmen müssen. Im Durchschnitt schauten 3,909 Millionen Menschen die Zusammenfassungen. Das sind rund 17 Prozent weniger als in der Saison zuvor.

  4. Jung von Matt Sports formiert neunköpfiges Führungsteam

    Jung von Matt Sports wird fortan von einem neunköpfigen Team geführt. Neben den Geschäftsführern Katja Kraus und Robert Zitzmann rücken sieben Kolleg:innen aus allen Beratungsdisziplinen und Units der Agentur in den neuen Führungskreis auf.

  5. „Biederes Einheitsdesign“ – eine Stilkritik am Marken-Refresh der DFL

    Jan Erlinghagen, Co-Gründer der Agentur Cru für Brand Identity und Brand Activation, nimmt sich das Marken-Refresh der Deutschen Fußball Liga zur Brust. Das Design riecht ihm „allzu sehr nach Kompromissen und Meetingräumen mit viel Filterkaffee“.

  6. DFL startet mit Marken-Refresh in die neue Bundesliga-Saison

    Die Deutsche Fußball Liga (DFL) hat ihr Markenbild aufgefrischt. Anpfiff zum Going Public ist am Freitag, wenn die 2. Bundesliga mit dem Spiel Hamburger SV gegen Schalke 04 in die neue Saison geht.

  7. DFL-Chef Seifert gegen Gleichverteilung der Medienerlöse

    Christian Seifert, Geschäftsführer der Deutschen Fußball Liga (DFL), hat sich gegen eine Umverteilung der TV-Einnahmen aus der Vermarktung der Fußball-Bundesliga ausgesprochen, um den Titelkampf wieder offener werden zu lassen. „Ich halte es für eine Illusion, dass eine vollständige Gleichverteilung der nationalen Medienerlöse…

  8. DFL: Schiedsgericht erklärt Eurosport-Kündigung für unwirksam

    Die Deutsche Fußball Liga (DFL) hat im Rechtsstreit mit dem TV-Sender Eurosport nach eigenen Angaben einen Erfolg erzielt. Demnach habe ein Schiedsgericht der Deutschen Institution für Schiedsgerichtsbarkeit (DIS) die Kündigung des laufenden Vertrages für unwirksam erklärt.

  9. Monopolkommission kritisiert TV-Vergabe der DFL

    Einen Monat nach Bekanntgabe der TV-Rechteverteilung für die Bundesliga und 2. Bundesliga durch die Deutsche Fußball Liga meldet die Monopolkommission Kritik an. Bemängelt wird der fehlende Wettbewerb der Sender. Adressat der Kritik ist auch das Kartellamt.

  10. Totgesagte senden länger

    Sky bleibt der wichtigste Medienpartner der DFL, hat sich unter anderem die Samstagsspiele der ersten Fußballbundesliga für die Spielzeiten 2021/22 bis 2024/25 gesichert – und obendrein die Formel 1 von RTL geholt. Dabei dürfte der ein oder andere den Nachruf auf die Münchner schon geschrieben haben