1. Grobes TV-Foul: Wie „RTL 2 News“ Jogis Jungs aus dem Turnier warf

    Grobes Foul bei der Anmoderation: Da hat sich die Redaktion der „RTL 2 News“ am Freitag mehr als einmal ins Abseits gestellt. Erst schickte die Moderatorin die deutsche Nationalelf nach Hause, dann misslang auch noch die Liveschalte zur Berliner Fanmeile.

  2. „Löw: Der Chris Isaak der Weltmeisterschaft“ – Medien über #USAGER

    Deutschland zieht als Sieger der Gruppe G ins Achtelfinale ein. Die Presse feiert „Regen-Gott“ Thomas Müller, der den 0:1 Siegestreffer schoss. Trotz der Begeisterung über den Einzug in die K.o.-Runden, bemängeln deutsche Medien allerdings die Qualität des gestrigen Spiels. Die Pressestimmen:

  3. „Kaiser Klose“: internationale Pressestimmen zum WM-Spiel Deutschland gegen Ghana

    Hitze, hohe Luftfeuchtigkeit und ein „rotzfrecher“ Gegner: Es war ein zähes Spiel für die deutsche Nationalelf gegen Ghana bei der WM 2014. Star des Abends ist Mirosvlav Klose, der mit seinem 15. WM-Treffer mit Ronaldo gleichzog. Die internationale Presse zollt dem Rekordstürmer Respekt.

  4. 4:0-Klatsche: So erlebte das Social Web Deutschland vs. Portugal

    Als Second-Screen-Erweiterung zur Fußball-WM eignet sich das Social Web hervorragend. Twitter, Facebook und einige darauf ausgelegte Tools liefern interessante Fakten und Visualisierungen zu den einzelnen Partien. MEEDIA zeigt, wie das Schützenfest Deutschland gegen Portugal in den sozialen Netzwerken verlief.

  5. Deutsche urlauben im Akkord, Amis lassen Hälfte der freien Tage verfallen

    Andere Länder, andere Urlaubssitten: In den USA lassen Arbeitnehmer mittlerweile 49 Prozent ihrer vom Arbeitgeber zugesicherten Freizeit verstreichen. Die Deutschen gelten dagegen weiterhin als die Urlaubs-Europameister – und machten 2013 so viel Urlaub wie noch nie.

  6. Prezi-Gründer Arvai: Über den Kampf gegen die Powerpoint-Diktatur

    Seit 2009 tritt das Startup Prezi gegen das Powerpoint-Diktat an. Wir einnern uns: Prezis sind die Präsentationen, die auf dem Bildschirm zwischen Bildern und Texten hin und her zoomen. Prezi hat in dieser Woche eine deutsche Version gelauncht. Mitgründer Peter Arvai sagt im MEEDIA-Gespräch, warum es wichtig ist, für europäische Startup-Champions zu kämpfen.

  7. Deutsches BuzzFeed steht „in den Startlöchern“

    Deutschland wartet auf BuzzFeed. Seit Monaten spekuliert die Branche über einen möglichen Start der viralen US-Nachrichtensite. Im Interview mit der Bild-Zeitung, erklärt BuzzFeed-Gründer Jonah Peretti: „Wir stehen in den Startlöchern.“ Es fehle nur noch die „perfekte“ Person, die ein kleines Team aufbaue.

  8. Pressefreiheit: Reporter ohne Grenzen stuft USA herab

    Die Organisation Reporter ohne Grenzen (ROG) hat die aktuelle Rangliste der Pressefreiheit veröffentlicht und wegen des NSA-Skandals vor allem die USA herabgestuft. Die Vereinigten Staaten fielen im Vergleich zum Jahr 2013 um 13 Plätze (Rang 46). Auch Großbritannien rutschte ab. Deutschland kletterte um drei Ränge auf Platz 14. Finnland verteidigte 2013 seinen ersten Platz.