1. Debatte um "Männer-Überhang" beim Deutschen Reporterpreis 2017: Wo sind die Frauen?

    Am Montagabend wurden in Berlin beim Deutschen Reporterpreis die besten Reportagen des Jahres 2017 ausgezeichnet. In zwölf Kategorien gab es insgesamt 34 Preise, unter den Ausgezeichneten waren jedoch nur vier Frauen. Bei Twitter empören sich etliche Medienmacher über diesen Schnitt. Reporterfabrik-Gründer und Ex-Spiegel-Reporter Cordt Schnibben schlug nun sogar vor, reine Männerteams von der Teilnahme auszuschließen.

  2. Reporterpreis 2017: Spiegel-Geschichte "Die Schulz Story" als beste Reportage ausgezeichnet

    Am Montagabend wurde in Berlin zum neunten Mal der Reporterpreis verliehen; als beste Reportage 2017 wurde dabei Markus Feldenkirchens Geschichte „Die Schulz Story“ über den ehemaligen SPD-Kanzlerkandidaten Martin Schulz im Spiegel ausgezeichnet. Ingesamt haben vier Spiegel-Texte gewonnen. Zeit Online und Die Zeit konnten fünfmal punkten.