1. OK Boomer: Weiß, cis, hetero, ungenügend – ein Plädoyer für mehr Diversität im Journalismus

    Die Journalisten von gestern und heute haben versagt, mehr als nur ihre eigene Filterblasen-Realität abzubilden. Die Journalisten von morgen müssen das jetzt richten. Eine Kolumne von Berit Dießelkämper, Studierende der 58. Lehrredaktion der Deutschen Journalistenschule.

  2. "Zutiefst irritiert": Ahmad Mansour, Constantin Schreiber und Hamed Abdel-Samad kritisieren DJS für Auftritt von Islam-Initiative

    Die Deutsche Journalistenschule (DJS) hatte für ein Seminar die Initiative „The Muslim Story“ eingeladen, um ihre Arbeit für eine ausgewogenere Berichterstattung über den Islam vorzustellen. Dabei wurde auch über Kritik an Experten gesprochen, von denen sich nun drei kritisch zu Wort melden. Ihnen zufolge sei dort vor ihnen „gewarnt“ worden. Die Macher der „Muslim Story“ verteidigen sich – die Schule will ihre Veranstaltung nicht kommentieren.

  3. Deutsche Journalistenschule: Henriette Löwisch löst ab Juli 2017 Schulleiter Jörg Sadrozinski ab

    Henriette Löwisch wird ab Juli 2017 neue Leiterin der Deutschen Journalistenschule. Das hat die DJS nun in einer Mitteilung bekannt gegeben. Löwisch übernimmt von Jörg Sadrozinski, der nach sechs Jahren an der Spitze der renommierten Ausbildungseinrichtung wieder selbst journalistisch tätig sein will.