1. LAE 2022: „Handelsblatt“ und „Zeit“ größte Crossmedia-Gewinner

    Die neuesten Zahlen der LAE 2022 zeigen: Online-Reichweiten wachsen bei den Entscheidern, Print-Reichweiten schrumpfen. Unter dem Strich legen die meisten Titel bei der Crossmedia-Reichweite zu, vor allem für „Handelsblatt“ und „Zeit“ ging es nach oben. Verloren haben hingegen u.a. „Der Spiegel“ und die „Wirtschaftswoche“.

  2. Was hat der „Spiegel“ nur gegen Richard David Precht?

    Helmut Markwort duscht gerne sehr lange. Der „Spiegel“ mag Richard David Precht nicht. Der ukrainische Botschafter Andrij Melnyk redet sich um Kopf und Kragen und Franziska Giffey muss ihre Spott-Tauglichkeit unter Beweis stellen. Die MEEDIA-Wochenrückblick-Kolumne.

  3. We Are Era übernimmt Social-Media-Vermarktung für den „Spiegel“

    Der „Spiegel“ legt seine Social-Media-Vermarktung künftig in die Hände von We are Era. Für das Hamburger Medienhaus übernimmt die RTL-Tochter exklusiv alle Vermarktungs-Aktivitäten rund um den erfolgreichen Youtube-Kanal von Spiegel TV sowie die Präsenzen auf weiteren Plattformen.

  4. Tim Röhn leitet das Ressort Schwerpunktrecherche bei „Welt“

    Tim Röhn leitet ab sofort das neugeschaffene Ressort Schwerpunktrecherche bei „Welt“. Der erst zu Beginn dieses Jahres zum Chefreporter berufene 34-Jährige bekommt damit eine weitere verantwortungsvolle Position in der Recherche bei der Springer-Marke.

  5. Bastian Obermayer (li) und Frederik Obermaier gründen mit Papertrail Media einen eigenen Investigativ-Newsroom in München. Hier sind beide bei einem Filmfestival in der Tschechei zu sehen.

    Obermaier und Obermayer holen Investigativ-Reporterin Sophia Baumann zu Papertrail Media

    Frederik Obermaier und Bastian Obermayer werben die nächste Ex-Kollegin der „Süddeutschen Zeitung“ ab: Auch Sophia Baumann verlässt das Münchener Unternehmen und geht zur neugegründeten Investigativ-Firma Papertrail Media der beiden preisgekrönten Journalisten. Zuletzt war auch Hannes Munzinger diesen Weg gegangen.

  6. ARD-Urgestein Peter Merseburger gestorben

    Manchen Konservativen war „Panorama“-Moderator Peter Merseburger ein Dorn im Auge, obwohl er einst für die CDU ins Gefängnis ging. Nun starb er mit 93 und hinterlässt ein wichtiges publizistisches Werk.

  7. IVW: „Spiegel“ legt mit Digital-Abos zu, „Katapult“ mit Papier-Abos

    Auch wenn drei Viertel der von der IVW vermessenen Publikumszeitschriften gegenüber dem Vorjahr Abos und Einzelverkäufe verloren haben, ging es für einige Titel auch klar nach oben. Zu den Gewinnern gehören u.a. „Der Spiegel“, „Katapult“, „Lego Ninjago“ und „Lego Star Wars“.

  8. Ippen verliert Investigativ-Team um Daniel Drepper und Juliane Löffler

    Die Journalistinnen Katrin Langhans und Juliane Löffler wechseln von Ippen Investigativ zum „Spiegel“. Auch Daniel Drepper hat gekündigt. Damit zieht das Investigativ-Team Konsequenzen aus einer gestoppten Veröffentlichung über Ex-„Bild“-Chef Julian Reichelt. Ippen Digital hat die Personalien bisher nicht kommentiert.

  9. Fall Mockridge – so äußert sich der „Spiegel“ zur OLG-Entscheidung

    Der „Spiegel“ kassiert die nächste Niederlage im Rechtsstreit mit Luke Mockridge. Das Hanseatische Oberlandesgericht hat entschieden, dass weitere Passagen im Artikel über die Missbrauchsvorwürfe gestrichen werden müssen. Nun hat sich auch der „Spiegel“ zur Entscheidung geäußert.