1. “Rach Undercover” bei RTL: der Fernsehkoch und die Bloggerin, die keine war

    Es war wieder da, das gute alte Rach-Feeling bei RTL. In der neuen Reihe “Rach Undercover” rettet Christian Rach in bewährter Manier Restaurants, auch wenn die Wirte gar nicht wissen, dass sie gerettet werden müssen. Dazu verkleidet er sich Mission-Impossible-mäßig und tut sich mit Internet-Kritikern zusammen, die er gleichzeitig entlarvt. Bei so vielen verschiedenen Zutaten besteht selbst für einen wie Rach die Gefahr, dass er sich in seiner TV-Küche verzettelt. Zumal das neue Format so ein bisschen nach Scripted riecht.

  2. „Ziemlich beste Freunde“ schlägt „Wer wird Millionär?“, „Wer weiß denn sowas?“ startet recht solide

    Der ehemalige Kino-Mega-Blockbuster „Ziemlich beste Freunde“ begeistert immer noch Millionen. Die ARD-Wiederholung des französischen Films sahen diesmal 4,49 Mio. – mehr als jedes andere 20.15-Uhr-Programm. Die neue Vorabend-Show „Wer weiß denn sowas?“ startete im Ersten mit 1,33 Mio. Sehern und 9,6%.

  3. „Game of Thrones“ zum Staffel-Finale mit Sky-Rekord, „Brennpunkt“-Interesse kühlt ab

    Die US-Serie „Game of Thrones“ hat Sky Atlantic am Montag einen neuen Alltime-Rekord beschert: 230.000 sahen das Staffel-Finale – 0,8% und die beste Zuschauerzahl, die der Sender je erreicht hat. An der Spitze der Montags-Charts findet sich „Wer wird Millionär?“ – und das sowohl im Gesamtpublikum als auch in der jungen Zielgruppe.

  4. Starker „Big Bang Theory“-Abend für ProSieben, „Restauranttester“ rutscht unter RTL-Soll

    Das meistgesehene TV-Programm war am Montag im jungen Publikum die ProSieben-Serie „The Big Bang Theory“. Mit sechs Folgen am Stück holte der Sender bis zu 16,6% bei den 14- bis 49-Jährigen und den Tagessieg. Insgesamt hieß die Nummer 1 aber „Nachtschicht“. Der ZDF-Krimi lockte 5,16 Mio. Leute an.

  5. Gute Starts für Mälzer und Henssler, RTLs „Restauranttester“ stärker als Rach im ZDF

    Zwei TV-Köche sind am Montagabend in neue Staffeln ihrer Sendungen gestartet – und beide mit recht ordentlichen Zahlen. Der „Lebensmittel-Check mit Tim Mälzer“ und Stefan Henssler als „Der Restauranttester“ waren damit auch erfolgreicher als Henssler-Vorgänger Christian Rach mit seinem aktuellen dienstäglichen ZDF-Flop.

  6. „Vice Reports“ starten schwach, „Wer wird Millionär?“ siegt bei Jung und Alt

    Zwar stand diesmal kein Special auf dem Programm, doch auch mit einer regulären Ausgabe war „Wer wird Millionär?“ nicht zu schlagen – und das sowohl im Gesamtpublikum, als auch in den jungen Zielgruppen. Bei RTL II liefen unterdessen nach 23 Uhr zum ersten Mal die „Vice Reports“ – das aber mit noch recht ausbaufähigen Zuschauerzahlen.

  7. „Wer wird Millionär?“ mit bester Zuschauerzahl seit Februar – dennoch knappe Niederlage gegen das ZDF

    Auch nach 15 Jahren ist Günther Jauchs RTL-Quiz noch für grandiose Quoten gut. 5,59 Mio. sahen am Montagabend „Wer wird Millionär?“ – die beste Zuschauerzahl seit Februar. Den Tagessieg verpasste die Show dennoch knapp: ZDF-Drama „Die Frau aus dem Moor“ erreichte 5,64 Mio. Leute. Tagessieger in der jungen Zielgruppe: „The Big Bang Theory“.

  8. Neuer ARD-„Montags-Check“ „Wer hat Recht?“ startet äußerst schwach

    Rückschlag für den neuen Montagabend des Ersten: Nachdem die Marken-Checks in den vergangenen Wochen erfolgreich waren, lief die Premiere von „Wer hat Recht?“ um 20.15 Uhr mies. Nur 2,37 Mio. sahen zu – 7,6%. Den Tagessieg holte sich hingegen der ZDF-Thriller „Verhängnisvolle Nähe“, in der jungen Zielgruppe „The Big Bang Theory“.

  9. ZDF triumphiert mit „Mord am Höllengrund“, „Restauranttester“ blass

    Starke Zahlen für die Krimi-Premiere „Mord am Höllengrund“. 6,21 Mio. wollten den ZDF-Film am Montagabend sehen – ein toller Marktanteil von 20,3% und der klare Tagessieg vor „Wer wird Millionär?“ und der „Tagesschau“. RTLs „Restauranttester“ startete unterdessen zu schwach in die neuen Folgen, blieb unter den Sender-Normalwerten.

  10. „Restauranttester“ Henssler verliert 650.000 Zuschauer

    Unschöne Zahlen für den neuen RTL-„Restauranttester“ Steffen Henssler. Nachdem er vor einer Woche noch so erfolgreich die Nachfolge von Christian Rach angetreten hatte, ging es in Woche 2 deutlich bergab. 650.000 Leute weniger sahen zu, der Marktanteil rutschte von 14,2% auf 11,9% und im jungen Publikum von 17,7% auf 15,1%.