1. ARD und ZDF dominieren den Dienstag, „Die Rosenheim-Cops“ holen ihre beste Vorabend-Zahl seit 2016

    Angesichts der Absage des eigentlich geplanten Fußball-Länderspiels Deutschland-Italien, das bei RTL gelaufen wäre – und der Corona-bedingten Unterbrechung der „Masked Singer“-Staffel hatten Das Erste und das ZDF am Dienstag leichtes Spiel. Auf den ersten zehn Rängen der Tages-Charts finden sich nur öffentlich-rechtliche Sendungen. Besonders heraus sticht dabei die ZDF-Serie „Die Rosenheim-Cops“.

  2. Obwohl es um nichts mehr ging: Fast 9 Mio. Fans sehen die zweite Halbzeit gegen Nordirland bei RTL

    In einigen Medien wird immer wieder von einer Popularitätskrise der Nationalmannschaft gesprochen. Die Stadien wären bei Länderspielen nicht mehr voll und überhaupt interessierten sich die Leute weniger für das Team. Der Blick auf die Zuschauerzahlen im Fernsehen bestätigt diesen Eindruck nicht: Auch das Spiel gegen Nordirland lief in der zweiten Halbzeit bei 8,87 Mio. Menschen – obwohl die deutsche Mannschaft bereits für die EM qualifiziert war.

  3. Tagessieg: Joko & Klaas holen mit ihrer Live-Viertelstunde mehr als 20% bei den 14- bis 49-Jährigen

    Nach ihrem Sieg bei „Joko & Klaas gegen ProSieben“ bekam das Moderatoren-Duo am Mittwochabend erneut eine Viertelstunde zur freien Verfügung. Sie verlosten 40.000 Euro an vier Kandidaten, die zuerst auf einer bestimmten Parkbank in vier unterschiedlichen Städten teilnahmen. Die Neugier auf die Viertelstunde war so groß, dass die kleine Show mit 1,28 Mio. 14- bis 49-Jährigen und einem Traum-Marktanteil von 20,4% den Tagessieg einfuhr.

  4. Starke DFB-Pokal-Quoten mit Schalke-Werder im Ersten und Bayern-Heidenheim bei Sky

    Der Fußball war am Mittwochabend das erfolgreichste TV-Ereignis. 6,29 Mio. Menschen sahen ab 20.45 Uhr das Viertelfinale zwischen Schalke 04 und Werder Bremen im Ersten, der Marktanteil lag bei grandiosen 22,1%. Auch das zweite Viertelfinale des Tages, das nur bei Sky zu sehen war, sorgte für Top-Quoten: 1,21 Mio. Fans sahen ab 18.30 Uhr den 5:4-Sieg des FC Bayern gegen Heidenheim, ein neuer Rekord für DFB-Pokal-Übertragungen bei Sky.

  5. Der neue Borowski-„Tatort“ war kein Megahit, „Ghostbusters“-Remake mit mieser Free-TV-Premiere

    Der neueste „Tatort“ aus Kiel hat zwar den Sonntag bei Jung und Alt gewonnen, für „Tatort“-Verhältnisse war er aber kein übermäßiger Erfolg: 7,72 Mio. sahen insgesamt zu – 22,0%. Stärkster Konkurrent war erneut die ZDF-Film-Reihe „Frühling“, im jungen Publikum kam „The First Avenger“ von ProSieben dem ARD-Krimi am nächsten. Keine Chance hatte hingegen „Ghostbusters“ bei RTL.

  6. Über-50-Jährige schalteten ab: „Murmeltier“-„Tatort“ beschert Kommissar Murot fast einen Minusrekord

    „Murot und das Murmeltier“ war für „Tatort“-Verhältnisse kein Erfolg. 6,88 Mio. Zuschauer verzeichnete der geniale siebte Film mit Ulrich Tukur als Murot – nur einer der anderen sechs hatte noch ein paar Zuschauer weniger. Nicht weit dahinter landete das ZDF mit „Frühling – Lieb mich, wenn du kannst“. Im jungen Publikum war der „Tatort“ hingegen ein Hit, erreichte sogar einen besseren Marktanteil als der Lindholm-„Tatort“ vor zwei Wochen, der insgesamt fast 3 Mio. Zuschauer mehr verzeichnete.

  7. „Terra X“ holt die beste Zuschauerzahl seit 2011, das „Ich bin ein Star“-Nachspiel war kein Erfolg

    Die ZDF-Doku-Marke „Terra X“ hat seit einigen Wochen einen Lauf. Am Sonntag sahen um 19.30 Uhr sogar 5,99 Mio. den 45-Minüter „Faszination Erde – mit Dirk Steffens“. Mehr Zuschauer gab es für eine „Terra X“-Doku zuletzt im November 2011. In der Prime Time gewann der „Polizeiruf 110“ deutlich bei Jung und Alt, während „Das Nachspiel“ von „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus“ nur im oberen RTL-Mittelmaß landete.

  8. Lindholm-„Tatort“ erstmals seit 2011 unter 10 Mio., Super Bowl holt in der Nacht fast 50% bei den 14- bis 49-Jährigen

    Der erste „Tatort“ mit der niedersächsischen Ermittlerin Charlotte Lindholm seit über einem Jahr hat dem Ersten wieder starke Zahlen beschert: 9,77 Mio. sahen insgesamt zu. Allerdings: In den vergangenen Jahren erreichte Lindholm immer mehr als 10 Mio. In der tiefen Nacht holte dann der Super Bowl Traum-Quoten: Schon das erste Quarter erreichte einen Marktanteil von 36,9% bei den 14- bis 49-Jährigen, das dritte dann schon 47,3%.

  9. Berliner "Tatort" siegt souverän, ProSieben punktet mit Batman, Superman und Stefan Gödde

    Weitgehend auf ihrem Normalniveau gewannen die Berliner „Tatort“-Ermittler Rubin und Karow den TV-Sonntag: 8,10 Mio. Menschen sahen den neuesten Fall „Tiere der Großstadt“, darunter 2,19 Mio. 14- bis 49-Jährige. Platz 1 bei Jung und Alt. Klar über dem Soll landete am Nachmittag auch die Formel 1 bei RTL, sowie am Vorabend und Abend ProSieben mit „Inside mit Stefan Gödde“ und „Batman v Superman“.

  10. ARD-Tragikomödie besiegt ZDF-Krimi, „Promi Big Brother“ an der 20%-Marke, „Endlich Feierabend!“ mit neuem Tief

    Gute Premiere für den ARD-Film „Nichts zu verlieren“: 4,10 Mio. sahen die Tragikomödie am Mittwochabend – so viele wie kein anderes 20.15-Uhr-Programm. Der Marktanteil lag bei 15,1%. Bei den 14- bis 49-Jährigen lag um 20.15 Uhr „Die Bachelorette“ von RTL vorn, noch mehr junge Zuschauer gab es danach aber für „Promi Big Brother“ auf Sat.1, das mit 1,11 Mio. auf grandiose 19,6% sprang.