1. „Denkmal der Schande“: Die Dresdner-Rede von Björn Höcke im Video

    Über diese Rede diskutiert die politische Republik. Auf Einladung der AfD-Jugendorganisation Jungen Alternative sprach Björn Höcke im Dresdner Ballhaus Watzke. Während des Auftritts spricht der Politiker unter anderem über die Deutschen und ihr Verhältnis zur Geschichte. Dabei bezeichnete er das Holocaust Mahnmal in Berlin als „Denkmal der Schande“.

  2. „Er ist wieder da“ und „Schande“: So heftig kritisieren B.Z., Mopo und Berliner Kurier die Mahnmal-Rede von AfD-Mann Björn Höcke

    Die Hamburger Morgenpost zeigt ein Foto des Reichspropaganda-Ministers Joseph Goebbels aus dem Jahr 1934 und daneben ein Bild von Höcke aus dem Jahr 2017. Beiden in einer ähnlichen Pose. Die Zeile dazu lautet: „Er ist wieder da“. Unterzeile: „AfD-Anführer Höcke verhöhnt Holocaust-Opfer mit widerlicher Nazi-Rede.