1. "So viel Hass auf Medien habe ich noch nie erlebt": Offenbar gezielte Angriffe auf Journalisten bei Chemnitz-Demos

    Zahlreiche Journalisten berichteten seit Tagen vor Ort von den Ausschreitungen in Chemnitz. Während der Großdemonstration am Samstag ist es für viele von ihnen sehr gefährlich geworden. Die Berichterstatter beschreiben einen ungefilterten Hass auf die Presse und gezielte Angriffe auf Reporter. Die fühlen sich alleingelassen. Der DJV hat an die Polizei appelliert, Journalisten besser zu schützen.