1. DAZN in der Doppelrolle – was der Rekord-TV-Vertrag für Handball-Fans und Vereine bedeutet

    Die Europäischen Handballföderation (EHF) hat den größten Vermarktungsvertrag in der Handball-Geschichte unterzeichnet. Jetzt werden TV-Rechte in Deutschland verhandelt. Dabei gibt es eine kuriose Konstellation.

  2. Vergabe der TV-Rechte des Handball-Europapokals: Sky oder DAZN?

    Nach Abschluss des Rekordvertrages der Europäischen Handball Föderation (EHF) mit den Agenturen Infront und DAZN werden jetzt in Deutschland die TV-Rechte der europäischen Club-Wettbewerbe verhandelt. Der Vergabeprozess laufe, sagte EHF-Präsident Michael Wiederer der Deutschen Presse-Agentur.

  3. Wettstreit um Fußball-TV-Rechte: RTL sichert sich Übertragung der Europa League und Conference League

    Die TV-Rechte an der Europa League und der Europa Conference League gehen von 2021 an RTL. RTL-Chef Bernd Reichart sieht darin auch ein Zeichen für Spiele im Free-TV. Doch mit dem Rechteerwerb kann RTL auch das eigene Streamingangebot aufwerten.

  4. Laut „FAZ“-Bericht: Kartellamt will Änderung bei TV-Ausschreibung für Bundesliga

    Beim Verkauf der Medienrechte soll weder ein Pay-TV-Sender noch ein Streamingdienst alle vier Bezahl-Pakete der Fußball-Bundesliga exklusiv erwerben können. Darauf besteht das Bundeskartellamt nach Angaben der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“. Die Behörde habe die Deutsche Fußball Liga (DFL) aufgefordert, ihre Ausschreibung für die Medienrechte der Spielzeiten 2021/22 bis 2024/25 zu ändern.

  5. Amazon und DAZN teilen sich im wesentlichen ab 2021 die Champions League – Sky guckt in die Röhre

    Schlechte Nachrichten für Sky und die Fußballfans unter den Abonnenten. Der Pay-TV-Sender wird in der Saison 2021/2022 ohne die Champions League auskommen müssen. Die Streamingdienste Amazon Prime Video und DAZN teilen die Rechte unter sich auf. Das ZDF überträgt laut „Bild“ das Endspiel parallel zu DAZN.

  6. Wieder ein Abgang: Sky Ticket-Chef Paul Sexton-Chadwick wechselt zu DAZN

    Wieder verlässt ein Top-Manager Sky Deutschland. Paul Sexton-Chadwick, verantwortlich für den OTT Service Sky Ticket, geht zum Sport-Streaming-Anbieter DAZN. Dort heuert er im Rang eines Senior Vice President Commercial Propositions an.

  7. Streaming-Dienst DAZN holt Kult-Kommentator Fritz von Thurn und Taxis für Bundesliga-Auftakt

    Comeback beim Streaming-Dienst DAZN: Der ehemalige Sky-Reporter Fritz von Thurn und Taxis wird den Auftakt in die neue Bundesliga-Saison am Freitagabend kommentieren. Mit dem einmaligen Auftritt des Kult-Kommentators wirbt DAZN für seine neu erworbenen Bundesliga-Rechte.

  8. DAZN schnappt sich umfangreiches Bundesliga-Paket: Was das für Eurosport bedeutet

    DAZN hat sich die begehrten Bundesliga-Rechte gesichert: Zusammen mit Eurosport kooperiert die Streamingplattform in Form einer Sublizenz. Der Deal umfasst zudem weitere Sport-Events, wie Olympia oder die Tennis-Grand-Slams. Kunden werden sich auf steigende Abopreise einstellen müssen.

  9. Champions League-Rechte: Kartellamt ermittelt gegen Sky Deutschland und DAZN wegen Kooperation

    Das Bundeskartellamt hat ein Verwaltungsverfahren gegen Sky Deutschland und die Perform Group eingeleitet, zu dem der Streamingdienst DAZN gehört. Konkret geht es um die Kooperation beider Unternehmen bei der Ausstrahlung der Champions League. Geprüft werde nun, ob die Zusammenarbeit den Wettbewerb aus Sicht der Verbraucher gefördert oder beschränkt hat.

  10. Beim Rechtekauf verzockt? Sky profitiert am 1. Spieltag der Champions League überhaupt nicht vom Free-TV-Aus

    Am Tag nach dem ersten Spieltag der neuen Champions-League-Saison dürfte bei Sky eine gewisse Katerstimmung herrschen. Obwohl man deutlich mehr Geld für die Rechte bezahlt hat, um künftig Free-TV-Übertragungen zu verhindern, haben offenbar keine neuen Fans den Weg zu Sky gefunden. Die Zuschauerzahlen liegen bisher sogar unter (!) denen des Vorjahres.