1. Netzpiloten-Studie über DAX-CEOs in Social Media: „Sind in der neuen Medienwirklichkeit noch nicht richtig angekommen“

    Eine Studie des Netzpiloten Magazins in Zusammenarbeit mit der Hochschule Macromedia bewertet deutsche DAX 30 CEOs nach ihrem Erfolg auf Social-MediaKanälen wie LinkedIn und Twitter. Das Ergebnis: SAP-CEO Jennifer Morgan ist Deutschlands erfolgreichste DAX-30-Konzernchefin im Social-Web. Auf den Plattformen LinkedIn, Facebook, Instagram und Twitter kommuniziert sie in Summe deutlich besser als ihre Konkurrenz.

  2. Kunststoff-Konzern Covestro verdrängt ProSiebenSat.1 aus dem Dax

    Der Dax bekommt ein neues Mitglied: Der Kunststoff-Konzern Covestro wird in den deutschen Leitindex einziehen und dabei das Medienunternehmen ProSiebenSat.1 ersetzen, wie die Deutsche Börse am Montagabend in Eschborn bei Frankfurt mitteilte. Covestro war erst im Jahr 2015 vom Pharma- und Chemiekonzern Bayer abgespalten und als eigenständiges Unternehmen an die Börse gebracht worden.

  3. Nur sieben von 30 bei Twitter, LinkedIn & Co.: Deutsche Top-Manager sind noch immer Social-Media-Muffel

    Die Mehrheit der Top-Manager in Deutschland macht weiter einen großen Bogen um die sozialen Netzwerke im Internet. Zwar hat die Nutzung zuletzt zugenommen, von den 30 Vorstandschefs der Dax-Unternehmen sind aber trotzdem nur 7 und damit ein knappes Viertel bei Twitter oder den Karriereportalen Xing und LinkedIn vertreten.

  4. Kurssturz nach Kapitalerhöhung: ProSiebenSat.1 fällt auf tiefsten Stand seit fast zwei Jahren

    Der Dax-Aufstieg im März hat ProSiebenSat.1 bislang kein Glück gebracht: Seitdem die Münchner Sendergruppe im Eliteindex gelistet ist, hat das Papier über 20 Prozent an Wert eingebüßt, während der Dax sogar leicht zulegte – eine filmreife Performance sieht anders aus. Grund für den neuerlichen Kursrutsch am Freitag ist eine üppige Kapitalerhöhung von 515 Millionen Euro, durch die Konzernchef Ebeling frische Mittel für neue Übernahmen besitzt.

  5. Halbjahresbilanz der deutschen Medienaktien: ProSiebenSat.1 ist der Dax-Aufstieg nicht bekommen

    Es war ein Halbjahr zum Vergessen: Die deutschen Aktienmärkte mussten in den ersten sechs Monaten des Jahres in allen großen Indizes Verluste hinnehmen – und mit ihnen die führenden deutschen Medienaktien. Während die RTL Group und Axel Springer das Minus im einstelligen Bereich halten konnten, musste ein langjähriger Börsenchampion zweistellig Federn lassen. Zum Halbjahresverlierer wurde ausgerechnet der Vorjahreschampion, der sich bis heute nicht annähernd von einer Hedgefondsattacke erholt hat.

  6. Vom Pennystock zum Börsen-Shootingstar: ProSiebenSat.1 steigt in den Dax auf

    Es ist offiziell: Als erster Medienkonzern steigt ProSiebenSat.1 in den Dax auf. Das gab die Deutsche Börse am Abend bekannt. ProSiebenSat.1 ersetzt den Rohstoffkonzern K+S in der ersten deutschen Börsenliga. Vorausgegangen war eine der spektakulärsten Turnaroundstories in der deutschen Börsenhistorie: Vor sieben Jahren noch ein Pennystock, hat der sich der Wert der Anteilsscheine von ProSiebenSat.1 bis heute mehr als verfünfzigfacht.

  7. Dax-Kandidat ProSiebenSat.1: Wie nachhaltig ist das Wachstum?

    Wenn nichts Außergewöhnliches mehr passiert, dürfte ProSiebenSat.1 in der nächsten Woche als erster Medienkonzern in den Dax einziehen. Es ist der Lohn einer der unglaublichsten Turnaroundstories in der deutschen Börsengeschichte, an deren Ende ein Plus von 5.000 Prozent in sieben Jahren steht. Mit dem Einzug in den deutschen Elite-Index stellt sich jedoch die Frage, wie lange ProSiebenSat.1 seine beeindruckende Wachstumsstory eigentlich noch fortschreiben kann.

  8. ProSiebenSat.1: Auch ohne Dax-Aufnahme auf Allzeithochs

    Diese Erfolgsstory muss man erlebt haben: Was die Aktie von ProSiebenSat.1 in den vergangenen sechs Jahren an der Börse vollführt hat, ist für die Geschichtsbücher – 4.500 Prozent Plus waren von 2009 bis heute drin. Analysten glauben, dass es noch besser kommt, selbst wenn der lang erwartete Aufstieg in die erste Börsenliga weiter auf sich warten lässt.