1. Für 420 Millionen: Tiktok plant Datenzentrum in Irland

    Tiktok hat ein Datenzentrum für Europa angekündigt, das Anfang 2022 in Betrieb genommen werden soll. Mit dem Schritt möchte das Unternehmen auch langfristiges Engagement signalisieren.

  2. „New York Times“ verabschiedet sich von Programmatic Advertising

    In einem Blogpost erklärt die „New York Times“ das Ende von Programmatic Advertising auf den eigenen Seiten und verkündet weitere Maßnahmen, um Nutzerdaten zu schützen.

  3. CES in Las Vegas: Was die Marketing-Branche von der Technikmesse mitnehmen kann

    Die CES 2020 zeigte wie gewohnt viele verrückte und spannende Ideen in Sachen Technologie. Aber was kann das Marketing jenseits aller Gadgets von diesem Jahres-Kickoff mitnehmen? Einige Produkte, Trends und offene Fragen. 

  4. Vor Evaluation im Frühjahr: Bundesdatenschutzbeauftragter Kelber zieht positive Bilanz von DSGVO

    Im Mai 2018 ist die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) in Kraft getreten. Der Bundesdatenschutzbeauftragte Ulrich Kelber hat nun gegenüber dem „Handelsblatt“ eine positive Bilanz gezogen. Lediglich bei Details müssten Dingen verändert werden.

  5. Behörde brummt Internetunternehmen 1&1 Millionenbußgeld auf

    Die Datenschutz-Grundverordnung der EU verpflichtet Unternehmen seit Monaten zu einem besonders sorgfältigen Umgang mit personenbezogenen Daten. Nach ersten sanften Ermahnungen hat der Bundesdatenschutzbeauftragte nun einen DSGVO-Verstoß hart geahndet.

  6. EuGH zu Google-Klage: „Recht auf Vergessenwerden“ gilt nur innerhalb der EU

    Seit 2014 gilt in der EU das sogenannte „Recht auf Vergessen“ im Internet. Personen haben damit unter bestimmten Umständen das Recht, Links auf Webseiten mit privaten Inhalten bei Google entfernen zu lassen. Dieses Recht gilt jedoch nicht weltweit, stellte das EuGH nun klar.

  7. Sorge um Datenschutz: Umfrage zeigt, welchen Medien und Marken die Nutzer vertrauen

    Die diesjährige Dmexco steht unter dem Motto „Trust in You“. Dass es höchste Zeit wird, dieses Thema in den Fokus zu rücken, bekräftigt eine aktuelle Studie von Adobe. Die wichtigsten Ergebnisse im Überblick.

  8. Facebook

    Datenschutz: OLG Düsseldorf kritisiert Vorwürfe des Kartellamts gegen Facebook

    Das Bundeskartellamt betrat im Februar juristisches Neuland mit der Verknüpfung von Datenschutz und Wettbewerbsrecht. Die Einschränkungen für Facebook wurden als wegweisend gefeiert. Jetzt hat ein Gericht Zweifel an den Argumenten – doch das Kartellamt will nicht aufgeben.

  9. Facebook

    Auch Facebook ließ Mitarbeiter Sprachaufnahmen von Nutzern abtippen

    Facebook-Mitarbeiter haben offenbar Sprachaufnahmen von Nutzern des Facebook Messengers angehört und ausgewertet. Das berichtete der Nachrichtendienst Bloomberg am Dienstag. Auch Amazon, Apple und Google wurden kritisiert, weil sie Mitschnitte von Sprachassistenz-Software von Mitarbeitern auswerten ließen.

  10. Automatisiertes Datensammeln: Instagram wirft Marketing-Firma nach Verstößen von der Plattform

    Eine Marketingfirma hat im großen Stil öffentlich zugängliche Daten von Instagram-Nutzern gesammelt und dauerhaft gespeichert. Dazu hätten auch Beiträge aus der „Stories“-Funktion gehört, berichtete der „Business Insider“. Das US-Unternehmen hat die Firma HYP3R nun von der Plattform geworfen und sie aufgefordert, die Datensammlung einzustellen.