1. „Traumschiff“ fällt auf Weihnachts-Minusrekord, „Tatort“ und „Eiskönigin“ holen die Prime-Time-Siege

    Nie zuvor haben so wenige Menschen die seit 1992 an jedem zweiten Weihnachtstag ausgestrahlte „Traumschiff“-Episode eingeschaltet. 5,94 Mio. waren es – erstmals weniger als 6 Mio. Doch auch der „Tatort“ aus München erreichte mit 6,73 Mio. keine Normalform. Ein starker Konkurrent war „Die Eiskönigin“ von RTL mit 4,43 Mio. Der Film gewann zudem souverän bei den 14- bis 49-Jährigen.

  2. EM geht mit zuschauerschwächstem Finale seit 1992 zu Ende, Konkurrenz dennoch chancenlos

    18,80 Mio. sahen am Sonntag das Endspiel der Fußball-EM im Ersten. Eine stolze Zahl, über die sich jedes Nicht-Fußball-Programm gigantisch freuen könnte. Für ein EM-Finale war es allerdings die geringste Zahl seit 1992. Seitdem sahen immer mehr als 20 Mio. zu. Allerdings lag das eher am Sommerwetter, als an der Konkurrenz: Die blieb nämlich gewohnt blass.

  3. 26,57 Mio. Zuschauer: EM-Startrekord für die deutsche Nationalmannschaft

    Grandioser Auftakt für das deutsche Team bei der Fußball-EM in Frankreich: Man gewann 2:0 und lockte so viele Zuschauer vor die Fernseher wie nie zuvor bei einem ersten Gruppenspiel. 26,57 Mio. waren im Ersten dabei – ein unfassbarer Marktanteil von 68,%. Auch „Beckmanns Sportschule“ war zu später Stunde ein Hit, das ZDF kam mit dem „Traumschiff“ immerhin auf 2,77 Mio. Seher.

  4. Starker DFB-Pokal und starkes „Traumschiff“ lassen Private alt aussehen

    Das DFB-Pokal-Viertelfinale zwischen Stuttgart und Dortmund hat dem Ersten am Dienstagabend starke Quoten beschert: 8,47 Mio. sahen die zweite Halbzeit, darunter 2,89 Mio. 14- bis 49-Jährige. Erfolgreichste Alternative war „Das Traumschiff“ im ZDF mit 5,19 Mio. Sehern, die großen Privatsender blieben hingegen weitgehend unter dem Soll.

  5. „Bachelor“ verliert eine Million Zuschauer, „Traumschiff“ besiegt bestes „Düsseldorf Helau“ seit 2012

    Heftige Verluste für RTLs „Bachelor“. Nachdem den Auftakt der 2016er-Staffel vergangene Woche noch 4,33 Mio. Leute gesehen hatten, waren es diesmal nur noch 3,31 Mio. – also über eine Million weniger. Den Tagessieg holte sich stattdessen souverän das Wolfgang-Rademann-Gedenk-„Traumschiff“ vor dem ARD-Karneval „Düsseldorf Helau“, der aber so gut lief wie seit 2012 nicht mehr.

  6. Til-Schweiger-„Tatort“ verliert deutlich an Zuspruch, „Traumschiff“ fällt auf Tief

    Der Kampf der Quoten-Giganten „Tatort“ und „Traumschiff“ hat im Vergleich zum Vorjahr zwei Verlierer hervor gebracht. Til Schweiger war schwächer als das Duo Ulmen/Tschirner am Neujahrstag 2014, das „Traumschiff“ verlor 800,000 Zuschauer gegenüber dem 1. Januar des Vorjahres. Durchgesetzt hat sich der „Tatort“: mit 8,24 Mio. zu 6,81 Mio.

  7. „Tatort“ gewinnt nur knapp gegen „Traumschiff“, ProSieben punktet mit „Pacific Rim“

    Der „Tatort“ erreichte auch in diesem Jahr am zweiten Weihnachtstag gegen „Das Traumschiff“ nicht seine Normalform. Nur 6,67 Mio. sahen den neuesten Fall von Ballauf und Schenk – im Vergleich zum normalen Sonntags-Sendeplatz 2 bis 3 Mio. weniger. „Das Traumschiff“ landete bei 6,09 Mio., also nicht weit dahinter. Der „Tatort“ gewann aber auch im jungen Publikum, vor ProSiebens „Pacific Rim“.

  8. RTL lockt erneut mehr als 11 Mio. Fußball-Fans, „Dampfnudelblues“ best of the Rest

    Trotz überschaubarer Leistungen der deutschen Elf bleiben die Spiele der EM-Qualifikation bei RTL riesige Quotenhits. Erneut sahen mehr als 11 Mio. zu, 11,24 Mio. waren es genau beim Spiel in Irland. Mithalten konnte da natürlich niemand, das stärkste Programm der restlichen Sender war der „Dampfnudelblues“ im Ersten.

  9. Starke Starts für „Like!“ und „Die spektakulärsten Kriminalfälle“ bei RTL II und kabel eins

    Zwei Sonntagabend-Neustarts – und beide liefen hervorragend an. RTL IIs drei Stunden langes „Like! Die größten Internetstorys“ erzielte bei den 14- bis 49-Jährigen 7,4%, „Die spektakulärsten Kriminalfälle“ bei kabel eins 7,2%. Den Tagessieg holte bei Jung und Alt die „Tagesschau“, dahinter folgen „Tatort“ und „A-Team“.

  10. Statusreport ZDF: der Retter der deutschen Fiction-Produzenten und die Probleme im jungen Publikum

    Kein Sender zeigt so viele deutsche Serien, Reihen und Fernsehfilme – und kein Sender ist so erfolgreich damit. 15 der Top-20-Programme der TV-Saison 2015/15 waren beim ZDF Serien und Reihen. Sie sind auch der wichtigste Faktor für die Marktführerschaft des Senders. Die Nummer 1 in der ZDF-Publikumsgunst ist aber die Champions League.