1. TV Quoten: DFB-Pokalspiel in der ARD macht die Konkurrenz platt

    Gegen das DFB-Pokal-Viertelfinale mit FC Bayern München Beteiligung war die Konkurrenz am Dienstag machtlos. Die ARD holte am Dienstag mit der Partie des FC Bayern gegen den FC Schalke 04 im Viertelfinale 8,03 Millionen Zuschauer und einen Marktanteil von 27,4 Prozent.

  2. „Das Traumschiff“ holt den ersten Quoten-Sieg 2020 gegen den „Tatort“ – mit bester Zuschauerzahl seit 2014

    Die Besetzung des „Traumschiff“-Kapitäns mit Florian Silbereisen war für das ZDF offenbar ein Glücksgriff. Das Interesse an der neuen Folge war am 1. Januar sogar noch größer als am 26. Dezember: Mit 7,80 Mio. Zuschauern erzielte die Reihe ihre beste Zahl seit genau sechs Jahren und gewann den Tag vor „Tagesschau“ und „Tatort“. Den ersten Quotensieg 2020 im jungen Publikum holte „Die Schöne und das Bieste“ bei Sat.1.

  3. ZDF-„Traumschiff“ mit Florian Silbereisen besiegt München-„Tatort“ im Quotenduell zu Weihnachten

    Auf den ersten Auftritt von Florian Silbereisen als Kapitän Max Parger beim „Traumschiff“ hatten viele gewartet: 7,49 Millionen Menschen sahen am Donnerstagabend im Schnitt die erste Episode mit dem Schlagerstar. In den sozialen Medien sorgte sein Auftritt für viel Gesprächsstoff.

  4. „Ist das alles dümmlich hier“ – die Medien-Verachtung des AfD-Dreigestirns Weidel, Brandner, Gauland

    Keine Woche ohne Silke und Holger. In der neuen Folge der Medien-Reality-Soap gerät Herr Friedrich in Bedrängnis. West-Medien enthüllen unschöne Dinge. In der Aufregung um die Abwahl des AfD-Rechtsausschuss-Vorsitzenden Stephan Brandner zeigen AfD-Vertreter, wie sie wirklich zu Medien stehen. Und das ZDF ändert in letzter Minute den Namen des neuen „Traumschiff“-Kapitäns. Die MEEDIA-Wochenrückblick-Kolumne.

  5. Das Erste siegt mit dem DFB-Pokal, „Traumschiff“ und „Hartz und herzlich“ halten sich wacker

    Zuschauerzahlen wie bei Spielen von Borussia Dortmund oder Bayern München gab es zwar nicht, doch den Tagessieg im Gesamtpublikum und bei den 14- bis 49-Jährigen erreichte das DFB-Pokal-Viertelfinale zwischen dem FC Augsburg und RB Leipzig dennoch. Das ZDF landete mit einem alten „Traumschiff“ aber nicht weit dahinter, im jungen Publikum lief es ansonsten vor allem für RTL II hervorragend.

  6. Wochenrückblick: Mogelpackung mit echten Fakten – wie sich Der Spiegel in Selbstironie übt

    Wer gut hingeschaut hat, konnte auf dem Spiegel-Titel vom vergangenen Samstag einen kleinen Witz entdecken. Nur haben den nicht alle so verstanden, wie er wohl gemeint war. Die Zeit bat Kanzlerin Merkel zum Ossi-Feminismus-Talk. Die Bild brachte einen Bahn-Aufreger mit reichlich Verspätung. Und dann ist da noch die Sache mit dem neuen „Traumschiff“-Kapitän. Der MEEDIA-Wochenrückblick

  7. „Traumschiff“-Kapitän Florian Silbereisen – seinen ersten Gastauftritt an Bord nutzte er zu schamloser PR für seine Schlagertruppe

    Florian Silbereisen, ARD-Volksmusik-Moderator, Schlagersänger und Ex von Helene F., wird also der nächste Kapitän auf dem ZDF-„Traumschiff“. So ganz neu ist die Rolle für ihn nicht. 2017 war er schon einmal als alerter Jungoffizier Florian Barner in der Serie und nutzte die Gelegenheit zu schamloser PR für seine eigene Schlagertruppe.

  8. Medien-Woche: ProSieben.Sat.1-CEO Max Conze: „Wir investieren bis zu 50 Mio. Euro in die neue Streaming-Plattform“

    Im Podcast „Die Medien-Woche“ spricht ProSiebenSat.1-CEO Max Conze über seine Pläne, gemeinsam mit dem US-Unternehmen Discovery, eine große neue Streaming-Plattform für Deutschland aufzubauen. P7S1 will dafür 30 bis 50 Mio. Euro investieren, dieselbe Summe kommt noch einmal von Discovery. Weitere Themen: Sheryl Sandberg auf dem DLD, Buzzfeed in der Kritik und in der Krise, EU-Urheberrechtsreform und der neue „Traumschiff“-Kapitän Florian Silbereisen.

  9. Schwächster Neujahrs-„Tatort“ seit 1996 siegt nur knapp gegen sehr stabiles „Traumschiff“

    Ein etwas blasser „Tatort“-Start ins neue Jahr 2019: Zwar gewann der neueste Fall aus Weimar mit 7,10 Mio. Zuschauern und 19,4% die Prime Time, doch die Zahlen sind die schwächsten, die ein „Tatort“ seit Ewigkeiten am Neujahrstag erreicht hat, seitdem der Feiertag zum „Tatort“-Tag wurde. „Das Traumschiff“ hielt sich hingegen extrem stabil, landete nach 6,70 Mio. Sehern vor einem Jahr diesmal bei 6,69 Mio. Überaus stark im jungen Publikum: Sat.1 mit „Zoomania“.

  10. 18,25 Mio. bescheren Frankreich und Belgien neues WM-Hoch, Halbfinale aber klar unter den 2014er-Zahlen

    Neuer Rekord für WM-Spiele 2018 ohne deutsche Beteiligung: 18,25 Mio. Fußball-Fans sahen am Dienstagabend im Ersten das Halbfinale zwischen Frankreich und Belgien – über 4 Mio. mehr als den bisherigen Rekordhalter Russland-Kroatien. „Das Traumschiff“ war der schärfste direkte Konkurrent, wobei das Wort „scharf“ bei 2,92 Mio. Sehern und 8,4% nicht so recht zutreffend ist.