1. „Polizeiruf 110“ und „Fifty Shades of Grey“ holen sich die Sonntags-Siege, „The Voice Kids“ hängt unter 10% fest

    Der neueste „Polizeiruf 110“ aus Rostock hat souverän den TV-Sonntag für sich entschieden. 7,19 Mio. Krimifans sahen zu, der Marktanteil lag bei 20,9%. Im jungen Publikum gewann hingegen die Free-TV-Premiere von „Fifty Shades of Grey – Gefährliche Liebe“ mit 1,88 Mio. 14- bis 49-Jährigen und 18,4%. Eine Enttäuschung bleibt „The Voice Kids“ mit erneut weniger als 10%, dafür lief es für Sat.1 am Vorabend mit „The Bigges Loser“.

  2. Souveräner Sieg für den "Tatort", schöne Zahlen für "Ella Schön", "The Voice Kids" fällt auf Minusrekord

    An die 10-Mio.-Marke kam der „Tatort“ am Sonntagabend zwar nicht heran, doch mit 8,37 Mio. Sehern und 24,3% gewann der ARD-Krimi den Tag souverän – auch im jungen Publikum gegen die Filme und Shows der Privaten. Eine erfolgreiche Premiere legte die ZDF-Reihe „Ella Schön“ hin: 5,19 Mio. (15,1%) sahen den ersten Film. Gelitten hat hingegen „The Voice Kids“.

  3. 11,19 Mio.: grandiose Quote für den Kölner „Tatort“ – RTL am Vorabend mit Fußball top, in der Prime Time Flop

    Grandioser Abend für Das Erste: Das Kölner „Tatort“-Team hat 11,19 Mio. Leute angelockt und damit die beste Zuschauerzahl seit drei Jahren erreicht. Am Vorabend dominierte der RTL-Fußball das Geschehen – mit 9,20 Mio. Fans in der zweiten Halbzeit. Die Adidas-Puma-Film-Wiederholung floppte hingegen um 20.15 Uhr, während bei Sat.1 „The Voice Kids“ besser, aber unspektakulär endete.

  4. Über 9 Mio. sehen den Darknet-„Tatort“, „The Voice Kids“ fällt unter die 10%-Marke

    Der neue Kieler „Tatort: Borowski und das dunkle Netz“ war ein voller Erfolg. 9,19 Mio. sahen den Krimi am Sonntag – 25,0%. Auch bei den 14- bis 49-Jährigen gewann der „Tatort“ – mit ebenfalls tollen 2,83 Mio. und 22,2%. Stärkster Privatsender war hier RTL mit „96 Hours – Taken 3“, Sat.1 fiel mit „The Voice Kids“ hingegen zum zweiten Mal in der Geschichte der Show unter die 10%-Marke.

  5. Viele Fortsetzungen und „6 Mütter“: Vox stellt TV-Programm 2016/17 vor

    Viele neue Staffeln, aber wenige wirklich neue Formate: In der neuen TV-Saison 2016/17 setzt Vox vor allem auf Altbekanntes. Neben den bereits etablierten Sendungen fährt der Kölner Sender aber auch mit neuer TV-Kost auf – etwa mit der Personality-Doku „6 Mütter“, die „auf sehr intensive und intime Art den Alltag von sechs prominenten Frauen“ beleuchten will…

  6. Fußball auch bei Olympia der größte Quotenbringer, alter „Tatort“ dennoch Marktführer von 20.15 bis 21.45 Uhr

    Auch am Sonntag waren die Olympischen Spiele der große Publikumsmagnet im deutschen Fernsehen: Das ZDF holte über weite Teile des Tages Marktanteile von mehr als 20%, In der Spitze bis zu 24%. Die meisten Zuschauer lockte das Fußballspiel Deutschland-Südkorea: 5,11 Mio. Stärkster Konkurrent war der zwei Jahre alte „Tatort“ aus München, der in seinen 90 Minuten fast komplett vor dem ZDF lag.

  7. „So ihr Hater, es reicht!“: Nach „Promi Dinner“ will Helena Fürst Facebook-Kommentatoren den „Abmahnanwalt“ schicken

    Man könnte meinen, dass Helena Fürst und Teile des TV-Publikums keine dicken Freunde mehr werden. Am Ostersonntag sendete Vox den zweiten Teil seiner traditionellen Dschungel-Ausgabe des „Promi Dinners“. Keine gute Figur machte dabei offenbar Helena Fürst – zumindest nach Einschätzung vieler Facebook-Kommentatoren auf der Sender-Seite. Gegen diese will die Fürstin nun vorgehen. Mit Hilfe eines „Abmahnanwalts“.

  8. „Schadenfreundinnen“ und „Lone Ranger“ schlagen „Gravity“, „Minions“ triumphieren bei Sky

    Etwas überraschender Ausgang im Blockbuster-Kampf vom Ostersonntag: RTLs „Lone Ranger“ und „Die Schadenfreundinnen“ von Sat.1 setzten sich gegen ProSiebens Oscar-Gewinner „Gravity“ durch. Den Tages-Gesamtsieg holte sich unterdessen die „Tatort“-Wiederholung, Super RTL punktete mit „Tom & Jerry“ und Sky mit den „Minions“.

  9. Guter „Ku’damm 56“-Start drückt „Tatort“ auf 11-Wochen-Tief, tolle Zahlen für das Dschungel-„Dinner“

    Gegen den „Tatort“ hatte der Auftakt des ZDF-Dreiteilers „Ku’damm 56“ zwar keine Chance, doch mit 5,57 Mio. Zuschauern und 15,3% gab es gute Premierenzahlen. Und: Der „Tatort“ rutschte im Gegenprogramm mit 8,55 Mio. auf seine geringste Zuschauerzahl seit Anfang Januar. In der jungen Zielgruppe gabe s noch gute Zahlen für RTL – und „Das perfekte Promi Dinner – Dschungel Spezial“ bei Vox.

  10. Til Schweiger-„Tatort“ in der Krise: noch eine halbe Million Zuschauer weniger

    Hat das Publikum schon keine Lust mehr auf die action-geladenen „Tatorte“ mit Til Schweiger? Sahen seinen ersten Fall 2013 noch 12,74 Mio. Leute, waren es bei Fall 4 am Sonntag 5 Mio. weniger. Im Vergleich zum Neujahrstag gingen noch einmal 550.000 verloren, die erreichten 7,69 Mio. liegen zudem fast 2 Mio. unter dem 2-Jahres-Durchschnitt des „Tatorts“.