1. Die Auflagen-Bilanz der Tages- und Wochenzeitungen: „Bild“ und „Welt“ verlieren erneut mehr als 10%, „Die Zeit“ legt dank massivem Digital-Plus zu

    Die Quartalsbilanz der überregionalen Zeitungen fällt gewohnt durchmischt aus: Während Springers „Bild“, „Welt“ und „Bild am Sonntag“ erneut mehr als 10% der Abos und Einzelverkäufe im Vergleich zum Vorjahr verlieren – und das „Neue Deutschland“ sogar mehr als 15% -, kamen „Handelsblatt“, „taz“ und „Die Zeit“ glimpflich davon. „Die Zeit“ liegt sogar über Vorjahr – dank deutlich gesteigerter ePaper-Abos.

  2. Das Parlament: Missratene Ausgabe in Leichter Sprache über die Charlie-Anschläge

    Seit einem halben Jahr enthält die Bundestags-Wochenzeitung Das Parlament eine Beilage in sogenannter Leichter Sprache. Darin wird jeweils ein Thema so einfach dargestellt, dass auch geistig Behinderte oder Deutsch-Anfänger es verstehen können. Eigentlich ein verdienstvolles Experiment – aber die jüngste Ausgabe über die Terroranschläge von Paris ist ziemlich verunglückt. Auch frühere Ausgaben waren nicht immer optimal.