1. „Jenke Experiment“: Medienwächter sehen bei RTL-Drogentrip keine Jugendgefährdung

    Nach dem Drogen-Selbstversuch von RTL-Reporter Jenke von Wilmsdorff in der neuen Staffel von „Das Jenke Experiment“ hat die deutsche Medienaufsicht keine Jugendgefährdung festgestellt. Der Konsum von Drogen sei weder verharmlost noch verherrlicht worden, sagte eine Sprecherin der für den Kölner Sender zuständigen Niedersächsischen Landesmedienanstalt in Hannover am Montag.

  2. „Das Jenke-Experiment“ bei RTL: Medienwächter prüfen Selbstversuch mit Drogen

    Nach teilweise heftiger Kritik der Medien bekommt es „Das Jenke-Experiment“ nun auch mit der Niedersächsischen Landesmedienanstalt zu tun, wie der Spiegel berichtet. Demnach prüfe die Medienaufsicht, ob die umstrittene Auftaktfolge – in der RTL-Reporter Jenke von Wilmsdorff mit harten Drogen experimentiert – jugendgefährdend gewesen ist.

  3. „Das Jenke-Experiment“: Drogen-Selbsttest zwischen Amazon-Rezension und Beipackzettel

    Als Wallraff für Selbstversuche widmet sich Jenke von Wilmsdorff gesellschaftlichen Reizthemen. Am Montag ist „Das Jenke-Experiment“ bei RTL in die vierte Staffel gestartet. Mit einem Auftakt, der selten so umstritten war. Und selten so irritierend: Der RTL-Reporter greift zu harten Drogen wie Ecstasy, LSD und K.O.-Tropfen – die Erkenntnisse mäandern irgendwo zwischen Amazon-Rezension, Beipackzettel und einem Finger-weg-von-Drogen-Flyer.

  4. Herausragende Zahlen für Jenkes Drogen-Experiment, guter Start für „Jeopardy!“ und „Familien Duell“

    Grandioser Auftakt für die neuen Folgen von RTLs „Jenke-Experiment“. Die Ausgabe, in der Jenke von Wilmsdorff harte Drogen nahm, sahen 2,44 Mio. 14- bis 49-Jährige – ein Marktanteil von 24,8%. Auf ganz anderem Niveau erfolgreich waren die ersten neuen Folgen der Show-Dinos „Jeopardy!“ und „Familien Duell“ bei RTLplus: Sie lagen mit 1,0% bis 1,3% klar über dem Normalniveau des Mini-Senders.

  5. Nackte Promis, Neues von Winnetou und massenhaft Shows: RTL stellt Programm 2016/17 vor

    Mit mehr als 20 neuen Formaten aus Show und Serie will RTL in die kommende TV-Saison 2016/17 starten. Das hat der Kölner Sender nun bei seiner Programmpräsentation in Hamburg angekündigt. Doch neben – wie zu erwarten – viel Trash-TV schlägt das geplante Programm auch durchaus ernste Töne an. „Zuschauer wollen Einordnung kritischer Ereignisse – und Ablenkung“, so Programmgeschäftsführer Frank Hoffmann. Ein Überblick.

  6. „Jenke-Experiment“ endet auf Tiefpunkt, „Werbe-Check“ verliert ein Viertel der Zuschauer

    Keine schönen Nachrichten für RTL: Die neueste Staffel des „Jenke-Experiments“ konnte nicht mehr an die Folgen der Vorjahre anknüpfen, am Montag endete sie mit so wenigen Zuschauern wie nie und unter dem Sender-Normalniveau. Auch der ARD-„Werbe-Check“ verlor Zuschauer, den Tagessieg holte sich „Nord Nord Mord“ im ZDF.

  7. ARD-„Werbe-Check“ startet blass, Jauch schlägt ZDF-Hexenjäger

    Der neueste „Check“ des Ersten lockte zur Premiere nicht sonderlich viele Neugierige vor die Fernseher: 2,80 Mio. sahen den „Werbe-Check“ ab 20.15 Uhr – schwache 8,5%. Immerhin: Im jungen Publikum ging es über die ARD-Normalwerte. Den Tagessieg holte sich insgesamt „Wer wird Millionär?“, in der jungen Zielgruppe „The Big Bang Theory“.

  8. Grandiose Premiere für „Newtopia“, miserable für „#Beckmann“

    Ein Auftakt nach Maß: Die neue Sat.1-Reality-Show „Newtopia“ ist mit Top-Quoten gestartet. 2,80 Mio. sahen insgesamt um 19 Uhr zu, darunter 1,61 Mio. 14- bis 49-Jährige. Im jungen Publikum entsprach das einem Marktanteil von 17,0% und der Marktführerschaft. Tagessieger war der ZDF-Thriller „Neben der Spur – Adrenalin“.

  9. WDR holt fast 8% mit Rosenmontagszügen, „Jenke-Experiment“ mit blassem Comeback

    Die Rosenmontagszüge waren auch 2015 ein großer Publikumsmagnet – auch im Fernsehen. Im Ersten gab es Marktanteile von bis zu 18%, das WDR Fernsehen holte mit seiner siebeneinhalb-Stunden-Übertragung grandiose 7,8%. Am Abend gewann ein ZDF-Krimi, RTLs „Jenke-Experiment“ startete nur verhalten in neue Folgen.

  10. Veronika Ferres holt Top-Quoten mit dem „Glück der Anderen“

    Schöner Erfolg für Veronika Ferres und das ZDF: Der u.a. in „Wetten, dass..?“ promotete Film „Das Glück der Anderen“ lockte trotz schwacher Kritiken 5,92 Mio. Leute vor die Fernseher – Tagessieg und ein toller Marktanteil von 19,1%. Nicht wirklich gut erging es der sehenswerten Mafia-Doku im Ersten.