1. „Die Bedeutung dieser Wahl kann gar nicht überschätzt werden“

    Die US-Wahl ist für hiesige TV-Sender ein großes Ereignis, das mit ausführlichen Sondersendungen begleitet wird – so auch bei Welt. Dort moderiert die Journalistin Tatjana Ohm die mit Spannung erwartete Wahlnacht. Mit MEEDIA hat sie über die lange Vorbereitung gesprochen und zudem verraten, wen sie als nächsten US-Präsidenten sieht.

  2. Corona-Informationsbedürfnis beflügelt ARD-Quoten

    Das Erste war der Gewinner des TV-Monats Oktober: Mit 11,3 Prozent lag der Sender im Gesamtpublikum 0,6 Punkte über dem Vormonat. Ein Grund: Die „Tagesschau“ profitierte massiv vom Informationsbedürfnis der Bevölkerung in Sachen Corona.

  3. „Tagesschau“ bietet erstmals Inhalte unter CC-Lizenz

    Die „Tagessschau“ bietet erstmals rechtefreie Inhalte an. Die Creative-Commons-Lizenzierung soll Nutzern Sicherheit in den sozialen Medien bieten. Noch ist das Angebot allerdings eingeschränkt.

  4. Schwächster Marktführer der TV-Geschichte: RTL fällt auf 10 Prozent

    Einen geringeren Monats-Marktanteil hatte die Nummer 1 der 14- bis 49-Jährigen noch nie: RTL fiel im August auf 10,0 Prozent, blieb damit dennoch an der Spitze. Im Gesamtpublikum bleibt das ZDF souverän vor dem historisch schwachen Ersten.

  5. RTL und ProSieben verlieren deutlich, Sky Sport Bundesliga mit neuem Rekord

    Die Verlierer des Fernsehmonats Juni heißen RTL und ProSieben. Beide großen Privatsender büßten sowohl im jungen, als auch im Gesamtpublikum deutlich Marktanteile ein. Zulegen konnten insgesamt hingegen das ZDF und Das Erste, einen neuen Rekord stellten die Sky-Sport-Bundesliga-Sender auf

  6. 100 Prozent Krimis und Tagesschauen in der Top 20

    Das Ranking der 20 meistgesehenen TV-Programme des Monats ist diesmal sehr monothematisch. Es besteht ausschließlich aus Krimis und Tagesschau-Ausgaben. Die Nummer 1 der Sender bleibt unangefochten das ZDF