1. „Das Traumschiff“ holt den ersten Quoten-Sieg 2020 gegen den „Tatort“ – mit bester Zuschauerzahl seit 2014

    Die Besetzung des „Traumschiff“-Kapitäns mit Florian Silbereisen war für das ZDF offenbar ein Glücksgriff. Das Interesse an der neuen Folge war am 1. Januar sogar noch größer als am 26. Dezember: Mit 7,80 Mio. Zuschauern erzielte die Reihe ihre beste Zahl seit genau sechs Jahren und gewann den Tag vor „Tagesschau“ und „Tatort“. Den ersten Quotensieg 2020 im jungen Publikum holte „Die Schöne und das Bieste“ bei Sat.1.

  2. Schwächster Neujahrs-„Tatort“ seit 1996 siegt nur knapp gegen sehr stabiles „Traumschiff“

    Ein etwas blasser „Tatort“-Start ins neue Jahr 2019: Zwar gewann der neueste Fall aus Weimar mit 7,10 Mio. Zuschauern und 19,4% die Prime Time, doch die Zahlen sind die schwächsten, die ein „Tatort“ seit Ewigkeiten am Neujahrstag erreicht hat, seitdem der Feiertag zum „Tatort“-Tag wurde. „Das Traumschiff“ hielt sich hingegen extrem stabil, landete nach 6,70 Mio. Sehern vor einem Jahr diesmal bei 6,69 Mio. Überaus stark im jungen Publikum: Sat.1 mit „Zoomania“.

  3. ZDF holt mit "Ein ganzes halbes Jahr" tolle Quoten gegen den Schweiz-"Tatort", "The Voice Senior" verliert weiter

    Erfolgreicher Sonntagabend für das ZDF: Mit der Bestseller-Verfilmung „Ein ganzes halbes Jahr“ erreichte der Sender so viele Zuschauer wie seit Mai mit keinem anderen Sonntags-Film: 5,35 Mio. Den Tagessieg holte sich dennoch der „Tatort“ mit vergleichsweise blassen 6,49 Mio. Im jungen Publikum besiegten die beiden öffentlich-rechtlichen Filme ebenfalls die Privaten, kamen sich noch näher.

  4. „Wer weiß denn sowas XXL“ stark wie nie, aber hinter „Ein starkes Team“, 6 Mio. sehen Vierschanzentournee

    Kai Pflaume sammelte mit seinem XXL-Wissensquiz am Samstagabend so viele Zuschauer ein wie nie zuvor und zwar im jungen Publikum das Maß aller Dinge, musste sich insgesamt aber dem ZDF geschlagen geben, wo „Ein starkes Team“ den Tagessieg einkassierte. Das Erste punktete schon vorher mit Wintersport.

  5. Darts-Hype: Wie der Kneipensport zum Kult-Event wurde – und warum er im Fernsehen voll ins Schwarze trifft

    Verrauchte Pubs und bierklebrige Tische – das war einmal: Darts ist vom Kneipensport zum Kult-Event avanciert, das mittlerweile ein Millionenpublikum vor die Bildschirme lockt und den Rahmen für ProSiebens erste Samstagabend-Show im neuen Jahr („Promi Darts WM“, 7.1., 20.15 Uhr) vorgibt. Keine weiteren Fragen. Außer: Wie ist das denn passiert?

  6. Vom Kneipensport zum TV-Kultevent: ProSieben zielt mit „Promi-Darts-WM“ auf Massen-Publikum

    Als erste Samstagabendshow des neuen Jahres hat sich ProSieben einen Publikumsmagneten vorgeknöpft – und setzt dabei auf eine schon oft bewährte Mischung aus Promis und Profis. Doch aus Expertensicht ist diesmal etwas anders: „Das changiert zwischen Klamauk und ernsthaftem Sport.“

  7. Der „Taunuskrimi“ besiegt die „Spuren der Rache“ deutlich, „Big Bang Theory“ mit fulminanter Staffel-Premiere

    Der Kampf der öffentlich-rechtlichen Zweiteiler hat am Montag einen überraschend eindeutigen Sieger hervor gebracht: Der „Taunuskrimi“ des ZDF lockte 6,06 Mio. Leute an, die „Spuren der Rache“ im Ersten nur 3,49 Mio. – eine Enttäuschung. Die Nummer 1 in der jungen Zielgruppe hieß stattdessen „The Big Bang Theory“: Die ProSieben-Serie startete mit 2,18 Mio. 14- bis 49-Jährigen und 19,5% in die neue Staffel.

  8. „Das Traumschiff“ besiegt den „Polizeiruf“ mit mehr Zuschauern als vor einem Jahr

    Der erste Prime-Time-Sieger des neuen TV-Jahres 2017 heißt „Das Traumschiff“. 7.26 Mio. Leute sahen den Klassiker im ZDF – mehr als den parallelen „Polizeiruf 110“ im Ersten (7,02 Mio.). Die 7,26 Mio. sind sogar wieder ein paar mehr als am 1. Januar 2016. Im jungen Publikum hatte hingegen der ARD-Krimi die Nase vorn, sowohl Das Erste als auch das ZDF landeten aber auch hier um 20.15 Uhr vor RTL, Sat.1 und ProSieben.

  9. „Winnetou“ bricht zum Finale völlig ein und ist chancenlos gegen die „SOKO Wien“ und „2016 – Das Quiz“

    Die „Winnetou“-Trilogie war für RTL endgültig keine Erfolgsgeschichte. Nachdem den ersten Teil am 25. Dezember noch mehr als 5 Mio. Leute gesehen hatten, waren es zum Abschluss nun nur noch 2,97 Mio. Der Marktanteil schrumpfte auf unter 10%, gegen die beiden Top-Programme des Donnerstags, die „SOKO Wien“ (5,90 Mio.) und „2016 – Das Quiz“ (5,62 Mio.) hatte „Winnetou“ nicht den Hauch einer Chance.

  10. „Winnetou“ verliert im jungen Publikum deutlich, ARD siegt mit Wiederholung „Nord bei Nordwest“

    Schlechte Nachrichten für RTL: Der zweite von drei neuen „Winnetou“-Filmen verlor deutlich an Zuspruch. Statt 5,06 Mio. sahen nur noch 4,33 Mio. zu, bei den 14- bis 49-Jährigen ging es von 2,23 Mio. und 19,2% auf deutlich blassere 1,72 Mio. und 14,8% herab. Den Tagessieg gab es im jungen Publikum dennoch, insgesamt gewann der ARD-Krimi „Nord bei Nordwest – Der wilde Sven“.