1. „Dark“: Dreharbeiten für die dritte und letzte Staffel des deutschen Netflix-Hits haben begonnen

    Kaum ist die zweite Staffel der deutschen Netflix-Serie „Dark“ verfügbar, gibt der Streaming-Riese bekannt, dass eine weitere Staffel folgt. Die Dreharbeiten zur dritten „Dark“-Staffel haben sogar bereits begonnen, es wird aber die letzte sein. Die Serie gilt weltweit als großer Erfolg.

  2. Trailer zur zweiten Staffel „Dark“: So düster geht es weiter bei der Netflix-Erfolgsserie

    Die erste deutsche Netflix-Produktion war ein voller Erfolg: „Dark“ entwickelte sich 2017 zu einem der meistgesehenen nicht-englischsprachigen Serien. Nun gibt es endlich einen Ausblick auf die mit Spannung erwartete zweite Staffel.

  3. Netflix forciert Wachstum: 1000 Eigenproduktionen bis Jahresende

    Es ist ohne jede Frage die größte Erfolgsgeschichte der Medienbranche im laufenden Jahrzehnt: Netflix. Auf enorme 140 Milliarden Dollar ist der Börsenwert des Streaming-Pioniers inzwischen angewachsen, Disney ist fast eingeholt. Dass Netflix keine Anstalten macht, sich auf seinem Erfolg auszuruhen, verdeutlichte Content-Chef Ted Sarandos auf einer Branchenkonferenz in New York. So gab Sarandos das ambitionierte Ziel von 1000 Eigenproduktionen bis Ende des Jahres aus – fast die Hälfte davon ist in den nächsten sieben Monaten zu sehen.

  4. Keine Skandale, viele Gewinner: Die Grimme-Preise 2018 wurden vergeben

    Sie sind das Gütesiegel für hochwertige Fernsehproduktionen: Im westfälischen Marl sind am Freitag die diesjährigen Grimme-Preise verliehen worden. Dabei wurden so viele Einzelpreisträger wie nie zuvor in der 54-jährigen Geschichte des Grimme-Preises ausgezeichnet. Die Grimme-Gala bot sowohl Tränen als auch viel Gelächter.

  5. Es war das Jahr der deutschen TV-Serien: Grimme-Preise für "Babylon Berlin", "Dark" und "4Blocks"

    Novum bei der Vergabe der 54. Grimme-Preise: Gleich drei Bezahlsender kommen mit ihren eigenproduzierten Serien zu Ehren. Mit Netflix erhält erstmals ein Streamingdienst für seine Serie „Dark“ eine Auszeichnung. Außerdem bekommt die erste Koproduktion von ARD und dem Pay-TV-Anbieter Sky, die historische Krimiserie „Babylon Berlin“, einen Grimme-Preis. Mit „4Blocks“ erhält eine dritte Serie eines Bezahlsenders (TNT Serie) eine Auszeichnung.

  6. ZDF-Serie "Bad Banks": Die deutsche Antwort auf "Margin Call" spielt die nächste Finanzapokalypse in Frankfurt durch

    Die Börse scheint eine Einbahnstraße zu sein: Seit nunmehr neun Jahren kennen die Kurse nur eine Richtung – nach oben. Was den nächsten großen Crash auslösen könnte, zeigen Arte und das ZDF in der sechsteiligen Miniserie „Bad Banks“, die im Frankfurter und Luxemburger Bankenmilieu spielt, in dem eine ambitionierte Jungbankerin zwischen die Fronten der Großkopferten gerät. „Bad Banks“ ist der Versuch der Öffentlich-Rechtlichen, mit einer dynamischen Serienproduktion mit Millennial-Charakteren die Netflix-Generation zu erreichen.

  7. Sky/ARD-Produktion "Babylon Berlin" und Macher der Netflix-Serie "Dark" sind für den Grimme Preis nominiert

    Der Serienboom erreicht den Grimme Preis. Zu den Nominierten in diesem Jahr zählen sowohl die viel beachtete Ko-Produktion von Sky und der ARD, „Babylon Berlin“, die in der Kategorie Serien nominiert wurde, als auch Baran bo Odar und Jantje Friese für Buch und Idee für die erste deutsche Netflix-Serie „Dark“. Ebenfalls nominiert wurde ProSieben für die Joko&Klaas-Aktion #GoslingGate. Insgesamt wurden 70 Produktionen und Einzelleistungen für den 54. Grimme Preis nominiert.

  8. Noch Fragen? Diese zwei Videos muss man sehen, um “Dark” wirklich zu verstehen

    Seit 21 Tagen fesselt mit “Dark” erstmals eine deutsche Original-Serie die weltweite Netflix-Gemeinde. Seit gestern ist klar: Es wird eine zweite Staffel geben. Doch viele, die gerade die erste Staffel gesehen haben, stehen vor einer Vielzahl offener Fragen: Wer ist Noah? Was ist mit dem Störfall, warum fallen Vögel vom Himmel und kann die Vergangenheit durch einen Sprung in die Zukunft wirklich geändert werden? Die brennendsten Fragen beantworten die Macher nun in zwei Videos bei YouTube.

  9. Eine der meist gesehenen internationalen Serien: Netflix gibt grünes Licht für zweite Staffel "Dark"

    Die Kritiken hierzulande waren gemischt aber der Erfolg ist da. Wie Blickpunkt: Film berichtet, hat Netflix schon jetzt grünes Licht für eine zweite Staffel der deutschen Mystery-Serie „Dark“ gegeben. Auch die zweite Staffel wird wieder von der Produktionsfirma Wiedemann & Berg produziert. 

  10. Medien-Woche: Ist "Dark" nun die neue Netflix-Super-Serie oder doch wieder nur deutscher Käse?

    Ist die erste deutsche Netflix-Serie „Dark“ ein großer Wurf oder einfach nur typischer 08/15-Deutsch-Stoff mit schicken Bildern? Darüber sprechen Stefan Winterbauer (MEEDIA) und Christian Meier (DIE WELT) in der neuen Ausgabe unseres Podcasts „Die Medien-Woche“. Weitere Themen: Die Aufregung um den neuen Direktor der rheinland-pfälzischen Medienanstalt, Marc Jan Eumann, der beigelegte Rechtsstreit wegen Inhalteklaus zwischen Springer und Burda sowie das Prodcast-Projekt „Alyom“.