1. ZDF behauptet sich mit „Mord am Höllengrund“ beachtlich gegen die EM, Privatsender erneut weit unter Soll

    Die Fußball-EM war auch am Montag das Maß aller Dinge im deutschen Fernsehen. 13,27 Mio. Fans sahen das Spitzenspiel zwischen Belgien und Italien, auch die beiden früheren Spiele erzielten Marktanteile von über 36%. Stärkster Konkurrent war in der Prime Time der ZDF-Krimi „Mord am Höllengrund“ – mit sehr guten 4,47 Mio. Zuschauern und 13,7%. Die großen Privatsender hatten hingegen erneut keine Chance.

  2. „Tchibo-Check“-Neuauflage unterliegt RTL und ZDF, „Reimanns“ machen RTL-II-Montag perfekt

    Das Erste ist einmal komplett durch mit seinen Checks und fängt wieder von vorn an, aber die Zuschauer gucken lieber „Wer wird Millionär?“ und den ZDF-Fernsehfilm. Nur im jungen Publikum war der zweite „Tchibo-Check“ ein Erfolg. RTL II hat derweil ein neues Dreamteam gefunden: Katzenberger und Reimanns.

  3. „Höhle der Löwen“ erneut mit Prime-Time-Sieg, Katzenberger holt fast 10%

    Die Quotengewinner des Tages kamen am Dienstag aus der zweiten Privat-TV-Liga: Vox holte sich mit der „Höhle der Löwen“ den Prime-Time-Sieg im jungen Publikum, RTL II musste sich mit der Daniel-Katzenberger-Doku-Soap um 21.15 Uhr nur Vox und RTL geschlagen geben. Die Nummer 1 im Gesamtpublikum: ARD-Hit „In aller Freundschaft“.

  4. Guter Start für „Big Brother“ bei sixx, „Josephine Klick“ desaströs

    4,0% bei den 14- bis 49-Jährigen: das Comeback von „Big Brother“ beim kleinen Sender sixx ist schonmal erfolgreich angelaufen. Immerhin Platz 60 erreichte die Auftaktshow mit 400.000 jungen Zuschauern. Desaströs läuft es für Sat.1: „Josephine Klick“ war um 20.15 Uhr noch erfolgloser als die „Frauenherzen“ vor einer Woche.

  5. TV-Neustarts-Zwischenbilanz: Nur bekannte Gesichter können bisher überzeugen

    Rund drei Wochen der TV-Saison 2015/16 sind vorbei und die ersten Hoffnungsträger sind schon auf dem Fernsehfriedhof gelandet. Sat.1 setzte am Freitag „Frauenherzen“, „Mila“ und „Unser Tag“ ab. Der Blick auf die Zahlen der Neustarts bei den großen Sendern zeigt ohnehin: nur bekannte Gesichter sorgen bisher für gute Quoten.

  6. „Udo Honig“ enttäuscht mit blassen Quoten, „CSI: Cyber“ startet schwach, „Die Kanzlei“ stark

    Ein echter Flop war er zwar nicht, doch die Erwartungen konnte er auch nicht erfüllen: Der „Udo Honig“-Film von Sat.1: 11,7% gab es bei den 14- bis 49-Jährigen – ein blasses Ergebnis. Unter dem Sender-Soll blieb sogar die neue RTL-Serie „CSI: Cyber“, klar darüber sprang „Die Kanzler“ des Ersten.