1. „Tatort“ holt besten Marktanteil seit Januar, ProSieben überzeugt mit „Kingsman“, RTLs „Team Ninja Warrior“ stürzt ab

    Starke Zahlen für den 73. Kölner „Tatort“ mit den Ermittlern Ballauf und Schenk: Zwar reichte es wetterbedingt nicht für eine Zuschauerzahl von mehr als 10 Mio., doch die 9,37 Mio. Seher entsprachen am Abend einem grandiosen Marktanteil von 29,0% – der beste „Tatort“-Wert seit Januar. Unter den direkten Konkurrenten überzeugte der ZDF-Film „Frühling – Wenn Kraniche fliegen“ mit 5,20 Mio., im jungen Publikum hieß der stärkste „Tatort“-Konkurrent „Kingsman“.

  2. Ende des Experiments? "Mensch Gottschalk" beim zweiten Mal noch schlechter als bei der Premiere

    Bittere Zahlen für Thomas Gottschalk und RTL: Ganze 1,60 Mio. Leute schalteten am Sonntag „Mensch Gottschalk“ ein, darunter nur 710.000 14- bis 49-Jährige. Die Marktanteile lagen bei miserablen 6,3% und 8,0% – nochmal deutlich unter denen der Premiere vor einem Jahr. Auch Helene Fischer konnte der Show also nicht helfen. Tagessieger bei Jung und Alt stattdessen: der „Polizeiruf 110“.

  3. Rekord: 2 Millionen sehen Paralympics-Eröffnungsfeier

    Schöner Auftakt der Paralympischen Winterspiele: 2,06 Mio. sahen am Freitagvorabend die Eröffnungsfeier im ZDF – ein neuer Rekordwert für Paralympics. Die Tagessiege gingen unterdessen an die „Tagesschau“ und im jungen Publikum an „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“.