1. Qualitätskontrolle durch die Crowd? So funktioniert „Blasting News Deutschland“

    Die Plattform „Blasting News Deutschland“ will allen Bürgern eine Stimme geben: Publizieren kann hier demnach jeder, ein festes Redaktionsteam gibt es nicht – und die Qualitätskontrolle erfolgt durch Crowdsourcing und einen Algorithmus. Dass es sich hier um Bürgerjournalismus handelt und wofür die Autoren stehen, ist auf den ersten Blick jedoch nur schwer erkennbar.

  2. „The Empire Strikes Back Uncut“ – Fans verfilmen Star Wars neu

    Bereits zum zweiten Mal wurde ein“Star Wars“-Film Szene für Szene von Fans neu verfilmt. Seit dem vergangenen Wochenende ist das Video „The Empire Strikes Back Uncut“ auf YouTube zu sehen. Insgesamt 480 Szenen entstanden aus mehr als 1500 Einsendungen.

  3. Write On bei Amazon: Bücher gemeinsam mit den Lesern schreiben

    Auf Amazon schreiben Autoren ihre Bücher bald mit Hilfe der Leser: Sie veröffentlichen ihr Werk und lassen sich dazu Feedback aus der Community geben. Möglich gemacht wird das durch den neuen Crowd-Writing-Dienst Write On. Damit will der Versandhändler unentdeckte Autoren fördern und einen neuen Markt erschließen.

  4. Spot des Tags: Grusel-Trailer zum Mitmachen von Jägermeister

    Vier Freunde auf einer einsamen Lichtung…und was passiert dann? Jägermeister setzt mit seiner aktuellen Werbekampagne auf Storytelling und ruft in einem Spot zur kreativen Teilnahme der Konsumenten auf.

  5. Der Journalismus und die Crowd: Die 8 spannendsten Projekte

    Crowdsourcing – der Begriff tauchte 2006 das erste Mal auf – in dem Wired-Artikel „The Rise of Crowdsourcing“ von Jeff Howe. Acht Jahre später wird der Nutzen der Schwarmintelligenz zunehmend von Journalisten erkannt. Die Crowd wird als Ideen- und/oder Geldgeber eingesetzt. Ist das der Beginn einer neuen Gründungsära? MEEDIA stellt die derzeit acht spannendsten Projekte in Deutschland vor.

  6. „Filme Deinen Tag“: WDR macht Zuschauer zu Kameraleuten

    Der Westdeutsche Rundfunk startet das nächste Crowdsourcing-Projekt. Der Sender will wissen, wie seine Zuschauer arbeiten und ruft sie dazu auf, ihren Alltag zu filmen und für eine Multimedia-Doku zur Verfügung zu stellen. Bis 2015 sollen dann der 60-minütige Film „Deine Arbeit, Dein Leben“ sowie ein dazugehöriges Hörspiel und Webspecial entstehen.

  7. In diesem Hammer-Spot zeigt Nike, dass sogar Cricket cool sein kann

    Gemeinsam mit über 1.000 indischen Cricket-Spielern produzierte die Agentur JWT für Nike den beeindruckenden Werbespot „Make Every Yard Count“. Der Clip kombiniert mehr als 200.000 Fotos und würdigt so die Jugendlichen in Indien, die überall – auf der Straße oder im Stadion – Cricket spielen.