1. Google Aufmacher

    Criteo-Analyse: Darum hat Google den Cookie-Bann verschoben

    Warum hat Google den Cookie-Bann verschoben? Die Analysten von Criteo haben das neue Targeting-System FLoC analysiert und viele Gründe gefunden.

  2. Criteo startet multimediales Commerce Media Magazin

    Das Technologieunternehmen Criteo hat nun auch ein Multimedia-Magazin zum Thema Commerce Media herausgebracht. Themen sind u.a. das Potential im Bereich Retail Media und wie sich die Reisebranche digital fit für den Post-Corona-Boom macht.

  3. Rachel Scheel übernimmt Führungsposition für Diversität und Inklusion bei Criteo

    Criteo geht mehrere Schritte, um die Arbeitskultur voranzubringen: So gibt es mit Rachel Scheel nun eine Führungskraft, die sich um Diversität und Inklusion im Unternehmen kümmern soll.

  4. Criteo präsentiert neue Plattform

    Der Umbau des Retargeting-Urgesteins geht weiter. Die neue Criteo-Plattform bindet die internen Inventare der großen Onlinehändler in eine programmatische Lösung ein. Damit sollen nicht nur Händler sondern vor allem auch Marken angelockt werden.

  5. Apple Safari

    Wie bereit sind Marketer für die Nach-Cookie-Ära?

    Die Marketer in Europa sind nicht ausreichend auf die Nach-Cookie-Ära vorbereitet, ergab eine Umfrage des Branchendienstes eConsultancy. Dabei steht die Wichtigkeit des Themas außer Frage.

  6. Kreativchef Destagnol: „Sich nicht immer den Zahlen beugen“

    Performance, Retargeting – dafür kennt man Criteo. Nun will das Unternehmen beweisen, dass es mehr kann: nämlich Daten und Kreativität zusammenbringen. Ein Gespräch mit Kreativchef Fabrice Destagnol.

  7. Was Sie in der neuen Ausgabe von MEEDIA erwartet

    Die neue MEEDIA ist da. In Ausgabe 34/35 widmen wir uns unter anderem dem Thriller um Tiktok und küren die erfolgreichste Tageszeitung.

  8. Megan Clarken wechselt als CEO von Nielsen zur Advertising Platform Criteo

    Megan Clarken wird neue CEO der Advertising Platform Criteo. Zuletzt hat sie als Chief Commercial Officer von Nielsen Global Media gewirkt. Die neue Position bei Criteo tritt Clarken am 25. November am Criteo-Firmenhauptsitz in Paris an.

  9. Safari Update soll Milliarden-Umsätze kosten: Apple erteilt Werber-Beschwerden wegen eingebautem Anti-Tracking eine Absage

    Apple baut in künftige Updates seines Safari-Browser Technik ein, die es Werbefirmen schwierig bis unmöglich macht, Nutzer zu tracken. Was die Privatsphäre des Einzelnen schützt, schadet möglicherweise der digitalen Werbebranche. Gegenüber dem Guardian fürchtet der Technologie-Konzern Criteo Millionenverluste und kritisiert Apples Alleingang. Branchenweit wird mit Umsatzverlusten in Milliardenhöhe gerechnet. Der Tech-Konzern erteilt Klagen aus der Werbebranche eine Absage.