1. Facebook beteiligt Video-Creator an Werbeeinnahmen durch Musik

    Facebook führt das „Music Revenue Sharing“ für Video-Creator ein. Diese sollen künftig einen Teil der Werbeinnahmen erhalten, wenn ihre Videos Musik aus dem Lizenzkatalog der Plattform enthalten. Dazu müssen jedoch einige Bedingungen erfüllt sein.

  2. Idea Ads Pinterest

    Pinterest startet neue Werbeformate von und mit Creatorn

    Im Wettbewerb um die wirkungsstärksten Werbeformate, ist Pinterest ein interessanter Schachzug gelungen. Die neuen Idea Ads kombinieren skalierbare Werbeschaltung mit den Content-Qualitäten der Creator. Es ist sehr wahrscheinlich, dass andere Networks das Format kopieren werden.

  3. Videodays Festival kehrt mit neuem Konzept zurück

    Das Mediennetzwerk We Are Era bringt das Videodays Festival zurück. Am 6. und 7. September soll das zweitägige Live-Event mit neuem Konzept und strategischer Neuausrichtung in Köln stattfinden. An der neuen Location soll es dann Masterclasses, Live-Acts, Meet&Greets, Keynotes und Panels sowie eine Award-Show für die „Creator-Community“ geben.

  4. „Für Unternehmen gibt es auf TikTok dutzende Dinge, die man falsch machen kann“

    David Renken hätte als Mode-Influencer Karriere machen können. Er verdiente auf Instagram viel Geld mit Markenkooperationen. Dann entschloss er sich, den Kanal dicht zu machen. Heute macht er Quatsch auf TikTok. Und erreicht damit mehr Menschen denn je. Wie hat er das gemacht?

  5. Influencer? Einfach nur Menschen mit Reichweite!

    Wie verändert sich die Customer Journey durch Social Media? Wie sollten Marken darauf reagieren? Und welche Rolle spielt Nachhaltigkeit wirklich im Leben der Gen Z? Sarah Emmerich gehört selbst der Gen Z an und berät große Marken bei deren Influencer-Strategie.

  6. Gifting Snapchat

    Snapchat: Mehr Umsatz für Creator

    Mit drei neuen Funktionen möchte Snapchat die Creator auf der eigenen Plattform sich gewogen halten. User dürfen Creator beschenken und Creator dürfen für Kampagnen pitchen.

  7. YouTube Shorts Fund nun auch in Deutschland gestartet

    YouTube Shorts Fund gibt es nun auch in Deutschland. In dem Programm stellt die Plattform 100 Millionen Dollar bis Ende 2022 für Creator bereit und möchte so eine Monetarisierungsmöglichkeit für Kurzvideos schaffen.

  8. Facebook ermöglicht jetzt auch Journalist*innen in Deutschland die Registrierung.

    Facebook investiert 1 Milliarde Dollar in Creator-Programme

    Creator sollen jetzt auf Instagram und Facebook direkt Geld verdienen können. Bis Ende 2022 plant man bei der Plattform die Summe von einer Milliarde Dollar für entsprechende Bonusprogramme zu investieren.

  9. Jessica Haltenhof

    „Vertrauen hat man auf den meisten Brand-Kanälen nicht“

    Wenn sich Influencer-Marketing professionalisieren will, muss man den Kanal in seiner Bedeutung relativieren, der Kampagnen-Strategie unterordnen und gegebenenfalls Budget an andere Kanäle abgeben. Wie gelingt das einer Agentur, die sich jahrelang nur auf Influencer fokussiert hat und die davon profitierte, dass viele Werbungtreibende das Thema anfangs nicht richtig verstanden? Fragen an Jessica Haltenhof, die erste Mitarbeiterin, die Buzzbird 2016 hatte.

  10. Beauty Report Twitter 2021

    Twitter als Beauty-Plattform?

    Der aktuelle Beauty-Report von Twitter zeigt einen schnellen Anstieg von Schönheitsthemen auf der Plattform. Und er zeigt, wie unterschiedlich die Länder mit dem Dienst umgehen. Eine wichtige Lektion für international agierende Marketer.