1. Spiegel punktet am Kiosk mit IS-Titel, stern mit einem über die Pubertät

    Vor einer Woche mit einem weichen Titel über „Liebe auf Rezept“ gefloppt, diesmal mit einem Spiegel-Kern-Thema, dem IS-Terrorismus und der Zeile „Der Staat des Bösen“ einen Hit gelandet: Der Spiegel ist ein Cover-Check-Gewinner der Woche. Gut lief es aber auch für den stern mit dem Thema Pubertät.

  2. Spiegel schwächelt am Kiosk mit „Liebe auf Rezept“-Titel

    Da werden sich Kritiker an den weichen Spiegel-Titelthemen bestätigt fühlen: Heft 33 mit der Zeile „Liebe auf Rezept“ war kein Erfolg. Im Einzelverkauf wurde nur 239.850 Exemplare abgesetzt – so wenige wie seit sieben Wochen nicht. Einen Tick besser lief es in der aktuellen Cover-Check-Woche für stern und Focus.

  3. Erdogan, Zähne, Abenteuer: Magazine erneut über Kiosk-Normalniveau

    Die Sommerferienzeit zeigt sich auch in diesem Jahr wieder als Auflagenmotor für Magazine. Spiegel, stern und Focus liegen laut IVW mit ihren Ausgaben 32 bzw. 33 erneut über den Normalwerten der vergangenen Monate – mit Titelthemen zwischen dem „Staat Erdogan“ und schönen Zähnen.

  4. Cover-Check: (zu) späte Kiosk-Erfolge für Quoos und Wichmann

    Kaum sind die Magazin-Chefredakteure entlassen, werden starke IVW-Zahlen veröffentlicht – wohlgemerkt für Hefte, die noch von Jörg Quoos und Dominik Wichmann verantwortet wurden. Der stern landete mit dem „Crystal Meth“-Titel erneut über den Normalwerten, der Focus sprang mit „Ernährungslügen“ sogar auf den zweitbesten Einzelverkauf des bisherigen Jahres.

  5. Noch ein Rekord zum Wichmann-Aus: Sylt-Stern verkauft sich bestens

    Bereits in der vergangenen Woche gab es einen Jahres-Verkaufsrekord für den WM-Titel vom stern. Diese Woche zeigt sich: der Sylt-Titel des Magazins verkaufte sich am Kiosk sogar noch besser. Auch der Spiegel schlug sich mit seinem Christian Wulff-Interview ausgezeichnet. Der WM-Titel vom Focus dagegen lag unter dem Durchschnitt.

  6. Deutscher WM-Erfolg beschert stern besten Kiosk-Verkauf seit einem Jahr

    Wie passend: Kurz nach dem Rausschmiss von stern-Chefredakteur Dominik Wichmann erreicht das Magazin seine beste Einzelverkaufszahl seit August 2013. Gelungen ist das mit dem Cover zum deutschen Erfolg bei der Fußball-WM – „Das Geheimnis von Rio“. Über dem Soll landete auch der Focus, der Spiegel erreichte immerhin ein solides Ergebnis.

  7. Cover-Check: Focus fällt mit Netz-Musik-Titel unter die 60.000er-Marke

    „Der Sound Ihres Lebens!“ war für viele potenzielle Focus-Käufer nicht relevant genug für ihr Leben. Nur 59.857 griffen am Kiosk, in Supermärkten, etc. zu dem Heft, zum erst fünften Mal überhaupt fiel der Focus im Einzelverkauf damit unter die 60.000er-Marke. In etwa auf ihrem Normalniveau landeten in dieser Cover-Check-Woche Spiegel und stern.

  8. Spiegel punktet am Kiosk mit Gesundheits-Titel zum Thema Gelenke

    Eigentlich wäre das ein typischer Focus-Titel gewesen: „Bewegung! Strapazieren statt schonen; Wie Gelenke gesund bleiben“ Doch genau so lautete die Titelzeile des Spiegels 27/2014 – und das Magazin hatte mit dem Gesundheits-Thema am Kiosk Erfolg. Nur vier Ausgaben liefen im Einzelverkauf 2014 bisher besser.

  9. Focus fällt am Kiosk mit umstrittenem Nackte-Frau-Titel durch

    Wie bebildert man eine Titelgeschichte zum Thema „Neue Hoffnung bei Krebs“? Nach Meinung der Focus-Macher mit einer nackten Frau. Was insbesondere in den sozialen Netzwerken für Kopfschütteln gesorgt hatte, war auch am Kiosk keine zündende Idee: Mit 72.526 Einzelverkäufen blieb das Krebs-Heft klar unter dem Focus-Soll.

  10. Spiegel floppt mit NSA, Focus mit „Strategien für mein Geld“

    Keine gute Woche für die drei großen Magazine Spiegel, stern und Focus. Alle blieben im Einzelverkauf unter ihrem 12-Monats-Durchschnitt, einzig der stern übertraf mit dem „Olivenöl-Betrug“ immerhin den 3-Monats-Normalwert. Spiegel und Focus floppten hingegen mit den Themen Spionage und Geld-Anlage.