1. Spiegel kann starkes Kiosk-Niveau nicht halten, Focus fällt mit „Bleiben Sie fit“ fast auf neues Tief

    Mit dem Titel „Sind wir bereit?“ sprang Der Spiegel 12/2020 im Einzelhandel auf ein 30-Wochen-Hoch. In den drei Folgewochen konnte das Magazin das starke Niveau mit weiteren Corona-Titelstorys nicht halten, erzielte aber immerhin solide Zahlen. Der Focus hingegen fiel mit einem Corona-Fitness-Cover deutlich unter sein Soll, der Stern punktete mit „Corona – 2020 – Alles wird anders“.

  2. Der Spiegel springt mit Corona-Titelstory „Sind wir bereit?“ auf ein 30-Wochen-Kiosk-Hoch

    So viele Spiegel-Exemplare wurden im Einzelhandel seit 30 Wochen nicht mehr verkauft: Mit der Zeile „Sind wir bereit?“ und „49 Fragen und Antworten“ zum Thema Corona setzte das Magazin in Supermärkten, Kiosken, etc. 179.141 Exemplare ab. Der stern kam mit seiner Ausgabe 12/2020 auf einen soliden Einzelverkauf, der Focus blieb recht klar unter seinem Soll.

  3. Cover-Check: „Spiegel“ punktet mit der „Weltviruskrise“, „Focus“ mit dem „Neustart für die Seele“

    Das erste einer bislang noch unbekannten Zahl von aufeinander folgenden „Spiegel“-Covern zur Corona-Krise hat dem Magazin ordentliche Verkäufe beschert. Im Einzelhandel wurden von Heft 10/2020 mit der Zeile „Weltviruskrise“ 7.800 Exemplare mehr verkauft als im Durchschnitt der jüngsten drei Monate. Über seinem Normalniveau landete in Heft-Woche 10 auch der „Focus“.

  4. Cover-Check: „Focus“ punktet mit dem „Fasten-Kompass“, „Spiegel“ und „stern“ unter Soll

    Zum zweiten Mal in Folge hat sich der „Focus“ im Einzelhandel überdurchschnittlich gut verkauft. Nach dem Titel „Hilfe für Ihr Herz“ war es diesmal „Der Fasten-Kompass“, der potenzielle „Focus“-Käufer interessiert hat. „Spiegel“ und „stern“ verkauften sich in Supermärkten & Co. zwar zwei- bis dreimal so oft, blieben im Vergleich zu ihrem aktuellen Normalniveau allerdings unter dem Soll.

  5. „Focus“ holt mit „Hilfe für Ihr Herz“ einen Kiosk-Jahresrekord, „Spiegel“ und „stern“ mit Merz und China solide

    Die Heftwoche 8/2020 war für die drei Wochenmagazine „Spiegel“, „stern“ und „Focus“ eine insgesamt recht ordentliche. Zusammen verkaufte das Trio im Einzelhandel 348.662 Exemplare – Bestleistung für das bisherige Jahr. Besonders gut lief es dabei für den „Focus“, der mit dem Gesundheits-Titel „Hilfe für Ihr Herz“ deutlich über seinem 12-Monats- und 3-Monats-Normalniveau landete.

  6. Cover-Check: „Der Spiegel“ holt mit dem Höcke-Titel „Der Dämokrat“ den besten Einzelverkauf seit einem Vierteljahr

    Beachtlicher Erfolg für den „Spiegel“ mit seinem Titel zur Thüringen-Wahl: Ausgabe 7/2020 verkaufte sich mit der Zeile „Der Dämokrat“ und der Unterzeile „Wie der Flirt mit Höckes AfD die Berliner Republik vergiftet“ im Einzelhandel so oft wie kein anderer „Spiegel“ seit 13 Wochen. „stern“ und „Focus“ sprangen immerhin auf ein 6- und ein 4-Wochen-Hoch.

  7. Cover-Check: Coronavirus-Titel mit identischem Foto hilft dem „Focus“ mehr als dem „Spiegel“

    Mit dem gleichen Foto aus China hoben „Spiegel“ und „Focus“ am 1. Februar erstmals das Thema Coronavirus auf den Titel ihrer Magazine. Wie nun veröffentlichte Zahlen der IVW zeigen, interessierte das Thema da noch nicht allzu viele Deutsche. Der „Focus“ sprang im Einzelhandel immerhin auf ein 4-Wochen-Hoch, „Der Spiegel“ kam nur leicht über seinen Minusrekord der Vorwoche.

  8. Mit Gangsta-Rap- und Umwelt-Titeln: „Spiegel“ und „Focus“ fallen auf neue Kiosk-Minusrekorde

    Potenzielle „Focus“-Käufer interessieren sich offenbar nicht allzu sehr für die Themen Klima und Umwelt und potenzielle „Spiegel“-Käufer nicht für das Thema Gangsta Rap. Zumindest stellten die Ausgaben 5/2020 mit entsprechenden Titeln neue Minusrekorde im Einzelhandel auf. Nur 33.201 und 143.499 mal gingen die Hefte laut IVW über die Ladentresen.

  9. Cover-Check: „stern“ und „Focus“ rutschen mit „Wie Arbeit Spaß macht“ und „Brexit Royal“ fast auf Minusrekorde

    Die drei Wochenmagazine „Spiegel“, „stern“ und „Focus“ haben mit ihren Ausgaben 4/2020 keine Verkaufserfolge erzielt. Alle drei landeten im Einzelhandel unter ihren 12-Monats-Durchschnittszahlen, „Der Spiegel“ übertraf immerhin seinen 3-Monats-Durchschnitt. „stern“ und „Focus“ schrammten zudem nur um wenige tausend Exemplare an neuen Minusrekorden vorbei.

  10. Cover-Check: „stern“ punktet mit „Entspannt essen“, „Focus“ schwächelt mit „Hör auf deinen Körper“

    Der „stern“ war zu Jahresbeginn am Kiosk mit einem Ernährungs-Titel erfolgreich: Die Nummer 3/2020 ging mit dem Titel „Entspannt essen – und trotzdem abnehmen“ laut IVW 127.373 mal über die Ladentresen des Einzelhandels – ein 18-Wochen-Hoch. Schwach lief hingegen der „Focus“ mit dem Gesundheits-Titel „Hör auf deinen Körper“ und 41.531 Einzelverkäufen.