1. P7S1 schließt Pandemiejahr 2020 besser ab als erwartet

    ProSiebenSat.1 hat die Zahlen für das Corona-Jahr 2020 präsentiert – und es ist doch nur eine leichte Delle geworden. Dank eines starken 4. Quartals sind Umsatz und Gewinn besser als lange Zeit angenommen. Für das erste Quartal dieses Jahres erwartet die Unternehmensspitze aber weitere Beeinträchtigungen der Kernmärkte.

  2. Alles Corona oder wie? So lief das 2. Halbjahr für die Vermarkter

    Die Corona-Krise hält die Werbebranche weiter in Atem. Nun gibt es einen zweiten harten Lockdown. MEEDIA hat bei Vermarktern aus Print, Online und TV nachgefragt, wie das zweite Halbjahr bislang lief und welche Erwartungen sie für 2021 haben.

  3. Werberat erhält 41 Prozent weniger Einzelbeschwerden

    Der deutsche Werberat hat in den ersten sechs Monaten des Jahres deutlich weniger Einzelbeschwerden registriert. Ein Grund dafür dürfte die Corona-Krise sein. Doch auch echte Aufreger fehlten.

  4. 50 Mio. Euro Staatshilfe für gebeutelte Filmbranche

    Kulturstaatsministerin Monika Grütters will der durch die Corona-Krise stark gebeutelten Filmbranche mit bis zu 50 Mio. Euro unter die Arme greifen. Das kündigte Grütters gegenüber der „Bild“ an

  5. Appell von Journalisten: bessere Daten vom RKI benötigt

    In einem „#OpenCoronaData-Appell“ an RKI-Präsident Lothar Wieler vom Montag fordern 45 Datenjournalisten mehr Transparenz. Unter anderem, um über Verschwörungstheorien aufzuklären

  6. Große MEEDIA-Umfrage: So sehen Branchen-Entscheider die Welt nach Covid-19

    Die Coronakrise hat massive wirtschaftliche Auswirkungen auch in der Medien-, Werbe- und Marketingbranche. Welche Folgen hat das für Medien, Marken und Agenturen? Und wo liegen die größten Gefahren? Wir haben die führenden Köpfe der Branche nach ihrer Einschätzung gefragt.