1. Beiträge auf Hobby-Blogger-Niveau: auch Ikea entdeckt Content Marketing – ein bisschen

    Werbers liebstes Kind erhält einen neuen Ritterschlag: Auch der schwedische Möbelriese Ikea setzt bei der Kommunikation nun auf Content Marketing. Der weltgrößte Möbelhersteller hat einen Unternehmensblog gestartet, der in sechs Ressorts über die Firmenentwicklung, Nachhaltigkeit, Innovation, Gesellschaft, Kultur und die Menschen bei Ikea berichtet. Besonders kurzweilig sind die glatt gebügelten Beiträge allerdings nicht.

  2. C3 ist mit Kauf der Londoner Agentur Seven Europas Nummer eins im Content Marketing

    Die aus Burdas CP-Tochter Creative und KircherBurkhardt hervorgegangene Agenturgruppe C3 kauft die Londoner Agentur Seven. Mit der 100-prozentigen Übernahme wird C3 zu Europas größter Content-Marketing-Agentur mit einem Umsatz von ca. 100 Millionen Euro. Weltweit stößt C3 damit in die Top 3 vor und misst sich künftig zum Beispiel mit dem US-amerikanischen Marktführer Meredith Xcelerated Marketing.

  3. Neuer Content-Marketing-Riese: Medienfabrik und G+J Corporate Editors unter einem Dach

    Bertelsmann verschiebt die Kommunikationsagentur Medienfabrik zum 1. Januar 2016 von Arvato zu Gruner + Jahr. Dort wird die Medienfabrik gemeinsam mit der Kundenmedien-Sparte Corporate Editors geführt. Beide Einheiten zusammen bilden dann den größten Content Communication Dienstleister in Deutschland mit mehr als 100 Mio. Euro Umsatz.

  4. „Zurück in die Zukunft“: Burda und Content-Marketing-Agentur C3 gestalten Max

    Auch 2015 kommt das eingestellte Lifestyle-Heft Max zurück – mit einer Sonderausgabe unter dem Motto „Zurück in die Zukunft“. Burda testet damit erstmals einen redaktionellen „Hybriden“: Das Magazin wurde von einem Playboy-Redaktionsteam in Zusammenarbeit mit Content-Marketing-Agentur C3 produziert. Auch die Vermarktung weist eine Besonderheit auf: Volkswagen hat sämtliche Anzeigenplätze aufgekauft.

  5. C3-Chef Lukas Kircher: „Wer sich mit Facebook ins Bett legt, muss damit rechnen, übers Ohr gehauen zu werden“

    Die Content Marketing Agentur C3 hat bei den jüngsten BCP Awards (Best of Corporate Publishing) gleich zehn Preise abgeräumt. Content Marketing gilt als das große neue Ding in Sachen Werbung und Marketing und die schöne Schwester von Native Advertising. MEEDIA sprach mit C3-Chef Lukas Kircher darüber, was Content Marketing leisten kann und wie er es mit Facebook hat …

  6. Familie Heins live beim Kölner Karneval: Das gelungene Werbe-Experiment der Telekom

    Seit Monaten wirbt die Deutsche Telekom mit Familie Heins für ihr Tarifangebot Magenta Eins: die Zuschauer begleiten Vater, Mutter, zwei Kinder und die Oma in ihrem Alltag. Anlässlich des Kölner Karnevals wagte sich das Werbeteam nun an einen Live-Dreh und produzierte zwei Spots, die nur wenige Stunden nach der Aufzeichnung gesendet wurden.

  7. Konkurrenz für Computer Bild und Chip: Saturn startet eigenen Online-Technik-Blog Turn On

    Der Elektronik-Markt Saturn startet mit Turn On ein eigenes Technik-Portal. Die Konkurrenz des Technik-Kaufhauses dürfte Web-Magazinen wie Computer Bild oder Chip.de gleich doppelt missfallen. Zum einen haben sie nun einen neuen Konkurrenten, der bestimmt gewisse Freiheiten beim Budget hat und zum zweiten gehört Saturn mit zu den wichtigsten Anzeigenkunden der Platzhirsche.

  8. Mr. „Lousy Pennies“ Karsten Lohmeyer heuert bei Telekom-Agentur The Digitale an

    Hier gibts hoffentlich mehr als ein paar lousy Pennies: Karsten Lohmeyer, Macher des Blogs „Lousy Pennies“ (das sich mit Finanzierung von digitalem Journalismus beschäftigt) wird Editorial Director bei der Content-Marketing-Agentur The Digitale, einer Telekom-Tochter mit Sitz in München.

  9. „Sehen Content-Bemühungen der großen Konzerne gelassen entgegen“

    Content Marketing, Branded Media oder Native Advertising sind bei Kunden und Vermarktern Trendvokabeln des Jahres. Der Versuch, als Kunde quasi im Tarnanzug in redaktionelle Bereiche vorzudringen, stößt aber auch auf Widerstand, vor allem bei Medienmachern. Axelspringer-Vermarktungschef Peter Würtenberger äußert sich im MEEDIA-Kurzinterview zu Chancen und Risiken.

  10. So lustig kann Content-Marketing sein: die Fiat-Virals von Funny or Die

    In den USA gehört die Comedy-Company Funny or Die schon lange zu den Stars der Web-Video-Szene. Im Auftrag von Fiat preisen sie nun die Vorzüge des neuen 500L-Vans. Allerdings auf ihre ganz spezielle – sehr lustige – Art und Weise. Bislang sind zwei Clips online, die vor allem von Vorurteilen von Amerikanern gegenüber Italienern spielen.