1. Porträt von Jessica Peppel-Schulz von Condé Nast

    Jessica Peppel-Schulz verlässt Magazinhaus Condé Nast

    Jessica Peppel-Schulz kehrt nach etwas mehr als zwei Jahren dem Münchener Magazinhaus Condé Nast den Rücken. Auslöser hierfür ist die strategische Neuausrichtung des US-Mutterkonzerns in Europa.

  2. Julia Adler wird Content Marketing Managerin bei „Teleschau“ und Station19

    Julia Adler wechselt von Condé Nast zur „Teleschau“ und Station19. Dort verantwortet sie beim Nachrichtendienst und der Agentur ab sofort die kreative Kampagnen-Konzeption, Consulting und Editorial Planning sowie Projektmanagement und Produkt-Entwicklung für Neu- und Bestandskunden.

  3. „Glamour“-Führungsduo: „Wir sind komplett frei bei dem, was wir tun“

    Im MEEDIA-Interview sprechen Margit Färber, Executive Business Director „Glamour“, und Georg Wittmann, Chief Creative Director „Glamour“, über das Erfolgsmodell Shopping Week, die neue Europachefin und die Frage, welche Gestaltungskraft sie überhaupt noch haben.

  4. Oliver Janik verlässt Condé Nast schon wieder

    Im September 2020 kam Oliver Janik als Chief Business Officer zum Team von Condé Nast. Kurze Zeit später ist sein Engagement im Verlag wieder vorbei. Janik wird das Unternehmen verlassen.

  5. „Vogue“-Chefin Wintour wird weltweite Chief Content Officer

    Nachdem bereits im gesamten Jahr viel Bewegung innerhalb des Unternehmens war, hat Condé Nast nun eine neue globale Content-Strategie für die Marken präsentiert. Im Zuge der Ausrichtung wird Anna Wintour befördert. Die langjährige „Vogue“-Chefin wird die Inhalte weltweit verantworten.

  6. Porträt von Jessica Peppel-Schulz von Condé Nast

    Wie geht es nun weiter, Frau Peppel-Schulz?

    Jessica Peppel-Schulz, CEO von Condé Nast Germany, spricht mit MEEDIA über ihr Vorhaben, die Arbeitsfläche im Verlag zu halbieren – und über ihre eigene Zukunft.

  7. Natalia Gamero del Castillo wird Europachefin – mitten in der Transformation

    Seit zwei Jahren durchlebt Condé Nast eine tiefgreifende Transformation. Künftig soll das Europageschäft nun von einer Spanierin gesteuert werden. Was das für Jessica Peppel-Schulz, CEO von Condé Nast Germany bedeutet, ist noch unklar.

  8. DPV kümmert sich um Abo-Vertrieb von Condé Nast

    Der DPV Deutscher Pressevertrieb, eine 100-prozentige Tochter von Gruner + Jahr, übernimmt künftig den Abo-Vertrieb die Condé-Nast-Titel „Vogue“, „Glamour“, „GQ“ und „Architectural Digest“. Der DPV ist damit zuständig für Abo-Verwaltung, Kundenservice und Online-Shops.

  9. Was Sie in der neuen Ausgabe von MEEDIA erwartet

    Heute erscheint die neue MEEDIA. In Ausgabe 36/37 lesen Sie unter anderem das große Interview mit der CEO von Condé Nast, Jessica Peppel-Schulz.

  10. Porträt von Jessica Peppel-Schulz von Condé Nast

    Jessica Peppel-Schulz: „Wir haben alles, nur keine Zeit“

    Jessica Peppel-Schulz, CEO von Condé Nast Germany, will den in die Jahre gekommenen Verlag zu einem modernen Medienkonzern umbauen, inklusive Fullservice-Kreativagentur für Luxus- und Premiummarken. Dafür lässt sie kaum einen Stein auf dem anderen.