1. Wegen Anmoderation im „heute journal“: Kleingärtner erstattet Strafanzeige gegen Claus Kleber

    Mit Kleingärtnern ist nicht immer gut Kirschen essen – das bekommt jetzt auch Claus Kleber zu spüren. Der News-Anchor des „heute journals“ sieht sich mit einer Strafanzeige konfrontiert. Das berichtet die Leipziger Volkszeitung. Hintergrund ist offenbar die Anmoderation eines Beitrages über vermeintlich rassistische Vorfälle in Altenburg. Kleingärtner fühlen sich verunglimpft.

  2. „Claus of Cards“ und „Lanz of Anarchy“: So lustig verulkt Jan Böhmermann seine ZDF-Kollegen

    Dieser Spaß dürfte ganz im Sinne des Audience-Flow sein. Wenn Freitagnacht ein ZDF-Zuschauer während der „heute show“ eingeschlafen sein sollte und beim „Neo Magazin Royal“ an der richtigen Stelle wieder aufwacht, könnte es ein sei, dass er sein Wegnicken gar nicht bemerkt. In bester Welke-Tradition macht sich Jan Böhmermann diesmal nämlich mit witzigen Fotomontagen über seine ZDF-Kollegen lustig.

  3. „heute journal“-Interview auf Twitter gefeiert: Wie Claus Kleber den Erdogan-Anwalt bloßstellt

    Jan Böhmermann – und kein Ende. Auch heute auf Twitter viel diskutiert: Das Interview von Claus Kleber im „ZDF heute journal“ mit dem Anwalt des türkischen Präsidenten Erdogan. Es war eine Sternstunde des Journalismus: Kleber lässt den Erdogan-Anwalt Hubertus von Sprenger im fünfminütigen Interview nicht gut aussehen. Auf Twitter wird Kleber gefeiert.

  4. Erdogans Anwalt zum Fall Böhmermann: „Es wird eine Strafe sein, die erforderlich ist, um ihn auf den rechten Weg zurückzuführen.“

    Im ZDF „heute journal“ interviewte Claus Kleber den Anwalt, der den türkischen Staatspräsidenten Erdogan gegen Jan Böhmermann vertritt. Der Münchner Anwalt Hubertus von Sprenger sagte: „Der Präsident verspricht sich die Bestrafung des Betroffenen.“

  5. #Kleberklärt: Claus Kleber gibt auf YouTube den Erklärbär

    Claus Kleber hat schon seit geraumer Zeit Twitter für sich entdeckt. Jetzt geht der „heute journal“-Moderator“ des ZDF auch noch unter die YouTuber. In dem neuen Kurz-Format „#Kleberklärt“ erklärt Kleber Begriffe zur USA-Präsidentschaftswahl. Den Anfang macht der „Super Tuesday“.

  6. Sachsen-Schande: So entlarvte „heute journal“-Moderator Claus Kleber Ministerpräsident Stanislaw Tillich

    Im „heute journal“ des ZDF vom gestrigen Montag befragte Moderator Claus Kleber Sachsens Ministerpräsidenten Stanislaw Tillich (CDU) zu den ausländerfeindlichen Übergriffen in seinem Bundesland. Die Fragen Klebers legten dabei die Schwachstellen des Regierungschefs gnadenlos bloß.

  7. „Operation Naked“: Mario Sixtus‘ Film-Debüt mit der ersten Garde der ZDF-Moderatoren

    Der Journalist und „Elektrische Reporter“ Mario Sixtus hat seinen ersten fiktionalen Film gedreht – für das ZDF. Das Besondere: Markus Lanz, Claus Kleber, Dunja Hayali, Oliver Welke, Jan Böhmermann und zahlreiche weitere prominente ZDF-Köpfe spielen mit. „Operation Naked“ beleuchtet die Geschichte eines Start-Ups, das Google-Glass-artige Brillen verkaufen will.

  8. Entschuldigungen, wohin das Auge blickt: Den Medien mangelt es an Selbstbewusstsein

    SWR-Elefantenrunde, Kleber-Sorry, WDR-Desaster, Köln-Berichterstattung: Die Medien präsentieren sich erschreckend verunsichert und geben Rechtspopulisten und Verschwörungstheoretikern regelmäßig neues Futter. In sensiblen Zeiten wie diesen sind Medien mit klarer Linie wünschenswert. Es mangelt aber – vor allem bei bei den Öffentlich-Rechtlichen – an Selbstbewusstsein.

  9. „Das war fahrlässig moderiert“: Claus Kleber distanziert sich von Flüchtlingsmoderation

    ZDF-Anchor Claus Kleber hat in der gestrigen „hart aber fair“-Sendung eingestanden, bei einer Moderation am Ende des Jahres einen „Fehler“ gemacht zu haben. In einem Schreiben an die Sendungsmacher entschuldigte er sich, im „heute journal“ „Zweifler“ in die Nähe von „Nationalisten und Fremdenfeinden“ gerückt zu haben. Zuvor wurde die Moderation von Spiegel-Online-Korrespondent Jan Fleischhauer kritisiert.

  10. „Es ist schon erschreckend“ – Claus Klebers Statement wider die „Lügenpresse“-Rufer

    „heute journal“-Moderator Claus Kleber gab in der gestrigen Ausgabe der ZDF-Nachrichtensendung eine Erklärung in Sachen „Lügenpresse“ ab. Kleber betonte dabei die Unabhängigkeit seiner Redaktion. Noch nie habe jemand „der Mächtigen“ versucht, Einfluss auf die Inhalte der Sendung zu nehmen.