1. Claus Kleber über das Gendern und den Preis seiner Karriere im Gespräch mit der Wochenzeitung "Die Zeit".

    So selbstironisch kommentiert Claus Kleber seinen Abgang

    ZDF-Moderator Claus Kleber hört Ende des Jahres beim „Heute Journal“ auf. Auf Twitter sorgte er für einen Lacher und einen beachtlichen Reichweitenerfolg.

  2. Claus Kleber über das Gendern und den Preis seiner Karriere im Gespräch mit der Wochenzeitung "Die Zeit".

    Claus Kleber hört beim „Heute Journal“ auf

    ZDF-Anchorman Claus Kleber hört zum Jahresende auf, das berichtet die „Bild“-Zeitung. Der 65-jährige Kleber war dann insgesamt 19 Jahre beim „Heute Journal“.

  3. Israel-Berichterstattung: Kritik an ARD, ZDF und Deutsche Welle

    Im Zuge eines Angriffs der radikalislamistischen Hamas auf Israel ist es im Laufe der Woche zu massiver Gewalt im Nahen Osten gekommen. Nicht nur die, sondern auch die Berichterstattung über die Ereignisse wurde heftig diskutiert. Im Zentrum der Kritik stehen die Öffentlich-Rechtlichen.

  4. Claus Kleber über das Gendern und den Preis seiner Karriere im Gespräch mit der Wochenzeitung "Die Zeit".

    Claus Kleber: Ich gendere, aber nicht mit religiösem Eifer

    ZDF-„Heute-Journal“-Moderator Claus Kleber gendert, und zwar in ganz konkreten Fällen.

  5. Winterbauers Woche: Treffen sich ein Grünen-Spitzenpolitiker und eine prominente Seenotretter-Kapitänin im ZDF … again!

    Beim ZDF gaben sich diese Woche Grünen-Spitzenpolitiker und prominente Seenotretter-Kapitäninnen die Klinke in die Hand. In Medien-Studien ist die Medien-Welt noch in Ordnung. Ein Klatschblatt macht eine Reporterin zum Fan und Claus Kleber wollte, dass sich Boris Johnson selbst zum Idioten erklärt. Die MEEDIA-Wochenrückblick-Kolumne.

  6. Medien-Woche: Ist nach dem Interview-Eklat mit Armin Wolf und dem FPÖ-Politiker Vilimsky die Pressefreiheit in Gefahr?

    In der neuen Ausgabe unseres Podcasts „Die Medien Woche“ sprechen Stefan Winterbauer (MEEDIA) und Christian Meier (WELT) über den Aufschrei, den das Interview des ORF-Anchors Armin Wolf mit dem FPÖ-Politiker Harald Vilimsky ausgelöst hat. Außerdem geht es um Politikerphrasen, Cathy Hummels, Claus Kleber und den unerwarteten Turnaround beim Guardian.

  7. „heute-journal“-Chef Wulf Schmiese: „Es wäre ein absurder Verdacht, wenn hier ein Eingriff aus inhaltlichen Gründen unterstellt würde“

    Ein Interview von „heute journal“-Moderator Claus Kleber mit einer der Autorin der „Mitte-Studie“ schlug am Wochenende hohe Wellen. Die Redaktion hatte Nachfragen aus dem gesendeten Interview geschnitten, aus Zeitgründen, wie es hieß. Kleber verbreitete das komplette Interview danach via Twitter. Die Studie kommt zum Ergebnis, dass sich Vorbehalte gegen Asylsuchende unter Deutschen verstärken. Gegenüber MEEDIA weist „heute journal“-Redaktionsleiter Wulf Schmiese Kritik an den Kürzungen zurück.

  8. „Unantastbar“: So trickste Claus Kleber die chinesische Staatszensur bei seiner Menschenrechts-Doku aus

    „Unantastbar – Der Kampf für Menschenrechte“ heißt die Dokumentation, die ZDF-Anchorman Claus Kleber mit der Journalistin Angela Andersen zum 70. Jahrestag der UN-Menschenrechtserklärung produziert hat. Sie bereisten unter anderem die USA, Guatemala, Ungarn, Griechenland – und auch China. Um in der aufkommenden Wirtschaftsmacht überhaupt drehen zu können, zeigte sich das Duo erfinderisch.

  9. “Scheiß-peinlicher Moment”: Claus Kleber erklärt seine seltsame Kopf-ab-Geste mitten im “heute-journal”

    Neben den “Tagesthemen” feierte am gestrigen Dienstag auch das “heute-journal” seinen 40. Geburtstag. Und wie die ARD-Macher erinnern sich natürlich auch die ZDF-Moderatoren an besondere Begebenheiten. Via Twitter verriet Claus Kleber dabei seinen peinlichsten “heute-journal”-Moment: eine völlig unpassende Kopf-ab-Geste in Richtung eines Interview-Partners. Kleber dachte, die Kamera laufe nicht…

  10. 40 Jahre "heute journal" im ZDF: journalistische Erklär-Inseln im schnellen Nachrichtenfluss

    Am 2. Januar 1978 ging erstmals das „heute journal“ im ZDF auf Sendung. Die Präsentation von Nachrichten in einem erklärenden Magazinformat war damals revolutionär im deutschen Fernsehen. Nach 40 Jahren steht das „heute journal“ vor neuen Herausforderungen. Für MEEDIA wagt Hasso Mansfeld einen persönlichen Rückblick und erinnert sich u.a. an seine erste Begegnung mit Anchor-Frau Marietta Slomka.