1. Stellenabbau im Stuttgarter Pressehaus geplant

    Die „Stuttgarter Nachrichten“ („StN“) und die „Stuttgarter Zeitung“ („StZ“) wollen rund 50 Stellen in der Redaktion abbauen und ihre digitalen Angebote verstärken. Anstelle der bisherigen Ressorts sind Thementeams geplant, die mit ihren Berichten auch neue Leserinnen und Leser gewinnen sollen.

  2. Stuttgarter Nachrichten starten Storytelling-Reportage über US-Einsatz in Afrika

    Christoph Reisinger, Chefredakteur der Stuttgarter Nachrichten, hat sich für seine Reportage über das US-Afrikakommando Africom unter afrikanische Widerstandskämpfer begeben und verantwortliche US-Streitkräfte getroffen. Das Ergebnis hat die Redaktion in ein digitales Storytelling-Projekt umgesetzt.