1. Christian Ulmen gründet mit Carsten Kelber und ProSiebenSat.1 neue Produktionsfirma

    Christian Ulmen mischt sich mit der neuen Staffel von „Jerks“ wieder unter die Produzenten. Gemeinsam mit dem ehemaligen Talpa Germany-Produzenten Carsten Kelber hat er die Firma Pyjama Pictures gegründet. Auch ProSiebenSat.1 ist beteiligt.

  2. Medien-Woche: Der Fall Lübcke – sind die Medien auf dem rechten Auge wirklich blind?

    In der neuen Ausgabe unseres wöchntlichen Podcasts „Die Medien-Woche“ gibt es ein Interview mit Christian Ulmen anlässlich der neuen Staffel „jerks“. U.a. verrät er, welche Szene selbst für ihn zu heikel war. Außerdem diskutieren Stefan Winterbauer (MEEDIA) und Christian Meier (WELT) über die Medienkritik zum Fall Lübcke.

  3. "Kleines Mischlingskind, hau ab aus Deutschland": Twitter weigert sich, Hass-Tweet gegen Ulmen-Ehefrau Collien Fernandes zu löschen – und lenkt erst auf Druck der Community ein

    Fremdenfeindliche Tweets und die Probleme von Twitter mit der Löschung: Erneut sorgt ein Fall unter Nutzern für Kopfschütteln, bei dem es um eine Beleidigung der TV-Moderatorin Collien Ulmen-Fernandes geht. Sie gipfelt in dem Satz: „Kleines Mischlingskind, hau ab aus Deutschland.“ Nachdem sich Twitter geweigert hatte, den Tweet zu löschen, machte Christian Ulmen die Sache öffentlich – mit Erfolg.

  4. Medien-Woche: "Zweite Staffel ‚Jerks‘ bei Maxdome – wie können die sowas zeigen, das ist ja völlig verrückt!"

    In dieser Ausgabe unseres Podcasts „Die Medien-Woche“ sprechen Stefan Winterbauer (MEEDIA) und Christian Meier (WELT) über die zweite Staffel der Christian-Ulmen-Serie „Jerks“, die aktuell bei Maxdome zu sehen ist. Die geniale Serie lotet die Grenzen des Peinlichen aus – und geht darüber hinaus! Außerdem: Politik, Medien, Konkurrenten – alle gegen Facebook! Und: Wie gut ist eigentlich das neue Watson.de?

  5. "Ich mach mir kurz die Hose wieder zu": Die zweite Staffel "Jerks" bietet Fremdschämen für Fortgeschrittene

    Christian Ulmen und Fahri Yardim sind wieder da: als Christian Ulmen und Fahri Yardim in der Maxdome-Serie „Jerks“. Wer nach Staffel 1 gedacht hat, peinlicher oder politisch inkorrekter kann es nicht mehr werden, wird eines besseren gelehrt. Wieder einmal grandios von Ulmen und Yardim gespielt, manövrieren sich die zwei „Vollidioten“ auch in den neuen Folgen von einem Fremdscham-Highlight ins nächste.

  6. Comedy-Serie mit Christian Ulmen und Fahri Yardim: Die neue "jerks"-Staffel startet Ende März bei Maxdome

    Bereits Anfang des vergangenen Jahres verkündete Maxdome, die Streaming-Plattform von ProSiebenSat.1, dass es eine zweite Staffel der Comedy-Serie „jerks“ mit Christian Ulmen und Fahri Yardim geben wird. Nun steht auch der Ausstrahlungstermin fest: Ab dem 29. März 2018 werden alle zehn neuen Folgen auf einen Schlag bei Maxdome abrufbar sein.

  7. "Sensationelle Resonanz": Maxdome schickt Comedy-Serie "Jerks" mit Christian Ulmen in die zweite Staffel

    Im Free TV legte die Serie einen blassen Start und einen Minusrekord zum Schluss hin. Dennoch: Maxdome hält an seinen „Jerks“ fest. Wie die Streaming-Plattform von ProSiebenSat.1 auf der Re:publica in Berlin angekündigt hat, geht die fabelhaft-peinliche Untenrum-Sitcom mit Christian Ulmen und Fahri Yardim in die zweite Staffel.

  8. „Jerks“ – die fabelhaft-peinliche Untenrum-Sitcom mit Christian Ulmen bei ProSieben

    „Jerks“ bedeutet übersetzt soviel wie „Trottel“ und „to jerk off“ „sich einen runterholen“. Damit wären Form und Inhalt der neuen ProSieben Comedy-Reihe mit von und mit Christian Ulmen und Fahri Yardim auch schon recht umfänglich beschrieben. Die Sitcom lotet die Peinlichkeiten des Untenrum aus bis es wehtut. Vor Lachen.

  9. „Als Schauspieler und Mensch überbewertet“: AfD macht den Trump und legt sich auf Twitter mit Christian Ulmen an

    Eine junge Rechtsanwältin hat ein Jobangebot ausgeschlagen, weil ihr Vorgesetzter für die AfD kandidiert – für Schauspieler Christian Ulmen ein Zeichen der Hoffnung, wie er auf Twitter schreibt. Der Beginn eines Kleinkrieges in den Kommentarspalten, bei der sich kurz darauf auch die AfD Lüneburg einschaltet und Ulmen in bester Trump-Manier als „überbewertet“ abstempelt.

  10. Maxdome produziert erste eigene Serie mit Christian Ulmen und Fahri Yardim

    Maxdome, die Streaming-Tochter der ProSiebenSat.1 Media AG, wandelt auf Netflix‘ Spuren und steigt ebenfalls ins Geschäft mit selbst produzierten Serien ein. Die Hauptrollen der ersten Maxdomeserie spielen Christian Ulmen und Fahri Yardim.