1. Massiver Stellenabbau bei Medweth-Gruppe: Verleger veräußert Jolie und Web-Portale an Klambt

    Nach dem Verkauf der Frauenzeitschrift Madame an die Bauer Media Group wechseln auch die Frauenzeitschrift Jolie sowie die Webseiten jolie.de und mädchen.de aus der Medweth-Gruppe den Besitzer. Käufer ist Marktrivale Klambt. Von dem Deal nicht betroffen ist das Print-Produkt Mädchen. Der Verkauf der Marken führt bei der Medweth-Gruppe zu einem harten Personalschnitt. 34 Mitarbeiter sollen gehen.

  2. Madame, Jolie, Popcorn, Mädchen: Medweth-Gruppe will sich von Publikumszeitschriften trennen

    Unruhe bei der Medweth-Gruppe. Der Verleger Christian Medweth will sich möglicherweise von mehreren Publikumszeitschriften trennen. Zum Verkauf sollen das Frauenmagazin Jolie, das People-Heft Inside Aktuell sowie die Jugendzeitschriften Popcorn und Mädchen stehen, die bei der Münchner Medweth-Tochter Vision Media erscheinen. Auch das Hochglanzheft Madame stünde zur Disposition, heißt es. An den Titeln sollen die Essener Funke Mediengruppe sowie der Hamburger Bauer-Verlag interessiert sein.

  3. „Hinterzimmerbünde“: Protest gegen „intransparente“ Nomininierung von Holthoff-Pförtner als VDZ-Präsident

    Dunkle Wolken über dem im November steigenden Publishers‘ Summit: Hinter den Kulissen kracht es gewaltig beim Zeitschriftenverleger-Verband VDZ. Grund ist der kurz vorher bekannt gewordene Rückzug von Präsident Hubert Burda und die offenbar im kleinen Kreis beschlossene Festlegung auf Funke-Manager Stephan Holthoff-Pförtner als Nachfolger. Etliche Verlage fühlen sich übergangen und protestieren.

  4. Ein bisserl‘ Luxus geht immer: Madame-Verlag bringt deutsche Ausgabe von Numéro

    Die Media Group Medweth holt die französische Luxus-Mode-Zeitschrift Numéro nach Deutschland. In Lizenz sollen ab 2015 sowohl Numéro wie auch die Männer-Ausgabe Numéro Hommes auf Deutsch erscheinen. Dafür stellt Verleger Christian Medweth die deutsche L’Officiel Hommes ein. Ein Chefredakteur werde „zeitnah“ bekanntgegeben.