1. Zeitschriften-MA: „ADAC Motorwelt“ nicht mehr dabei, „Prisma“ daher neue Nummer 1, „Spiegel“ größter Verlierer

    Neue Nummer 1 im Reichweiten-Ranking der Arbeitsgemeinschaft Media-Analyse (agma): Nachdem die „ADAC Motorwelt“ ihre Zahlen nicht mehr ermitteln lässt, führt nun das TV-Supplement „Prisma“ die Zeitschriften-Tabelle an – trotz leichter Verluste. Ohnehin dominieren in der ersten MA-Ausgabe des Jahres 2020 die Absteiger. Die meisten Leser verloren hat demnach „Der Spiegel“.

  2. „Chip 365“: Wie das Technik-Portal „Chip“ der Stiftung Warentest Konkurrenz machen will

    Unabhängige Testberichte und Expertentipps – auch zu Produkten ohne digitalen Bezug: Das Technik-Portal Chip.de expandiert mit einer neuen Verbraucherplattform und will der Stiftung Warentest Konkurrenz machen. Die Anlaufphase zeigt schon erste Erfolge.

  3. Bild, Spiegel Online und T-Online führen erste MEEDIA-Top-100 der deutschen journalistischen Medienmarken an

    Erstmals präsentiert MEEDIA die neue Top 100 der journalistischen und publizistischen Medienmarken Deutschlands auf Basis von AGOF-Daten. Das Ziel des neuen Rankings ist eine bestmögliche Transparenz der Erfolgsbilanzen der einzelnen Marken. Das erste Siegertreppchen besteht aus Bild, Spiegel Online und T-Online. In die Top Ten haben es auch der kicker und Chip geschafft.

  4. Blendle-Bestseller der Woche: WiWo siegt mit Immobilienatlas, Nutzwert-Themen dominieren die Top 5

    Im Journalismus-Shop Blendle haben derzeit vor allem Service- und Verbraucher-Themen Konkunktur. Vier der fünf meistverkauften Artikel der jüngsten sieben Tage kommen aus diesem Spektrum – von Spar- und Immobilientipps bis zum „biologischen Alter“ und dem Heimnetzwerk. Platz 1 geht dabei diesmal an den „Immobilienatlas“ der WirtschaftsWoche.

  5. „Beweisen, dass digitaler Journalismus ein profitables Geschäftsmodell ist“: Burda eröffnet neues Online-Publishing-Haus

    Alle Digital-Köpfe unter einem Dach: Zum ersten Mal führt BurdaForward alle 500 Mitarbeiter von Focus Online, Chip, Huffington Post und The Weather Channel an einem Standort zusammen. Bisher arbeiten die Marken an unterschiedlichen Orten in München. Der Einladung zur festlichen Eröffnung folgten viele Gäste aus Politik und Prominenz. Die besten Bilder des Events.

  6. 60% weniger Auflage in nur fünf Jahren: der Niedergang der Computerzeitschriften-Branche

    Um zu begreifen, wie es um das Segment der Computer-Magazine steht, reicht eigentlich ein Vergleich: Im ersten Quartal 1999 verkaufte sich die Computer Bild 1,2 Mio, mal. Im dritten Quartal 2016 kamen alle 19 von der IVW ausgewiesenen Titel – inklusive der Computer Bild – auf weniger als 1,2 Mio. Exemplare. MEEDIA blickt auf die Zahlen des Grauens.

  7. Print-MA: Große Mehrheit der Magazine verzeichnet schrumpfende Leserzahlen

    Allmählich schlägt sich die Krise der Printmedien auch in der Media-Analyse (MA) nieder. Die neueste Ausgabe der Reichweitenstudie für Publikumszeitschriften beschert nur 35 Titeln Leser-Zuwächse, 115 Magazine verloren hingegen. Die meisten Leser büßten dabei ADAC Motorwelt, Bild am Sonntag und stern ein.

  8. Thomas Pyczak verlässt Chip: Koelzer wird neuer CEO der Burda-Tochter

    Seit 1999 hatte Thomas Pyczak als Chefredakteur, Geschäftsführer und CEO Chip zu einer der größten deutschen Medienmarken rund um Digitalthemen ausgebaut. Jetzt ist für den 54-Jährigen Schluss bei der Burda-Tochter. Seit dem heutigen Mittwoch ist Thomas Koelzer neuer CEO von Chip.