1. IVW-Zahlen im März: massive Zuwächse bei den Themen Wirtschaft und Finanzen, Verluste bei Sport und Wetter

    Der Beginn der Corona-Krise hat die Zugriffszahlen auf deutsche Online-Angebote im März massiv beeinflusst. So gewann die Top 20 in der IVW-Kategorie „Nachrichten“ durchgehend zwischen 30% und 195% an Visits hinzu, in der Kategorie „Wirtschaft/Finanzen/Job/Karriere“ ging es zum Teil sogar noch deutlicher nach oben. Visits-Verluste gab es hingegen bei den Themen Wetter und Sport.

  2. IVW-Analyse Nachrichten, Wetter, Entertainment, Sport, Wirtschaft und Computer: die Top-Angebote im Februar

    Die IVW-Gewinner des Monats Februar heißen u.a. „RP Online“, „Kachelmannwetter.com“, „Rheinmain Extratipp“, „Sportplatz Media“, „Finanzen100“ und „Der Spiegel“. Sie gewannen prozentual gesehen am deutlichsten in den von MEEDIA analysierten wichtigsten IVW-Themenkategorien hinzu. Die Nummer 1 beim Thema Nachrichten bleibt dabei „Bild“, in der Kategorie Entertainment konnte kaum eine Marke ihr Januar-Niveau halten.

  3. Neu bei MEEDIA: die monatliche Analyse der Online-IVW-Kategorien Nachrichten, Entertainment, Sport, Wirtschaft und Computer

    Ab sofort analysiert MEEDIA das Geschehen in den wichtigsten Kategorien der IVW-Online-Messung. Welche Angebote sind stark bei den Themen Nachrichten, Entertainment, Sport, Wirtschaft und Computer? Die Sieger im Januar heißen „Bild“, „kicker“, „finanzen.net“ und „Chip Online“.

  4. IVW: Chefkoch knackt erstmals die 100-Mio.-Visits-Marke, mobile Gesamt-Visits klettern auf Rekord von 2,6 Mrd.

    Die mobilen Websites und Apps der IVW-Mitglieder waren im Dezember so erfolgreich wie nie zuvor: 2,64 Mrd. Visits erreichten sie und kommen den stationären Websites (3,06 Mrd.) immer näher. Einer der großen Gewinner des Monats war die Rezepte-Sammlung Chefkoch.de, die mit 104,3 Mio. Visits einen neuen Rekord aufstellte – vor allem wegen der mobilen Zahlen.

  5. Presserat rügt Couch und Chip Online wegen Schleichwerbung

    Die Beschwerdeausschüsse des Presserates haben getagt und noch immer beschäftigt der Germanwings-Absturz die Medienwächter. Zudem geht es schon wieder um die Berichterstattung über einen Terroranschlag – diesmal den aus Brüssel. Die meisten Rügen sprachen die Berliner jedoch wegen Schleichwerbung aus. Betroffene: Couch und Chip Online.

  6. Die 100 populärsten Medien auf Twitter: Spiegel Online, ProSieben und Tagesschau größte Gewinner

    Die Medien-Twitter-Accounts der Stunde heißen @SpiegelOnline, @ProSieben und @tagesschau. Das Trio hat in den jüngsten zwei Monaten die meisten Follower hinzu gewonnen, Spiegel Online sogar mehr als 80.000. Der Abstand auf @Bild verkleinert sich deutlich, die klare Nummer 1 der Medien-Twitter-Charts bleibt aber ProSieben.

  7. Die missglückte Medien-Gleichschaltung bei Volker Pispers

    Ein Deutschlandfunker verfährt sich auf dem Weg zu Facebook in Hamburg. Volker Pispers kriegt das mit der Medien-Gleichschaltung in Deutschland nicht hundertprozentig fehlerfrei auf die Reihe. Chip Online versucht es im heißen Sommer mit “anzüglichen Nacktbildern” und Til Schweiger ist auf Talkshow-Tour. Der MEEDIA-Wochenrückblick.

  8. Die 100 populärsten Medienmarken auf Twitter: SpOn größter Aufsteiger

    @SpiegelOnline ist das Twitter-Account aller deutschsprachigen Medien, das im Juni die meisten Follower hinzu gewonnen hat. Mit dem Plus von 41.166 ist es kurz davor, das alte @SPIEGEL_EIL-Account zu überholen und rückt auch @Bild immer näher. Die klare Nummer 1 der deutschen Twitter-Mediencharts bleibt @ProSieben.

  9. AGOF-Analyse: Focus überholt Chip und Computer Bild, Wetter-Websites profitieren vom Frühling

    Die größten AGOF-Gewinner des Monats März stammen aus den Branchen Nachrichten und Wetter. Während die News-Angebote vom großen Interesse der Leser am Germanwings-Absturz profitierten, war es bei den Wetter-Websites der aufkeimende Frühling. Verloren haben gegenüber dem kürzeren Februar nur sehr wenige Kontrahenten.

  10. Twitter-Charts: das seltsame Follower-Wachstum von Chip Online

    Der Gewinner des Monats in unseren Twitter-Mediencharts heißt Chip Online. Doch es sind nicht die spannenden Tweets, die dem Magazin 40.000 neue Follower in einem Monat beschert haben, sondern womöglich ein Fehler bei Twitter. Die Plattform empfiehlt neuen Nutzern aus der Türkei offenbar, dem deutschen Chip-Account zu folgen – und nicht dem türkischen.