1. Passwort gepostet: Hacker funktionierten Twitter-Account von Chip.de zu Galatasaray-Fanpage um

    Haben die Macher von Chip.de wirklich das Passwort ihres Twitter-Accounts gepostet? Das zumindest twittert der Account, nachdem er offenbar gekapert und in eine Fanpage des Fußball-Clubs Galatasaray verwandelt worden ist. Seit Montagnachmittag ist das rote Chiplogo im Profilbild verschwunden. Statt Artikel von „Deutschlands bester Technik-News“-Seite gab es Fußball-Tweets.

  2. „Nicht ausreichend belegbar“: Chip.de löscht nordkoreanische Kriegsdrohung gegen die USA

    Mit Kim Jong-un kann man es ja machen. Wann hat sich schließlich Nordkorea schon einmal ernsthaft über falsche Presse beschwert? Unter diesem Motto wurde offenbar bei Chip.de eine Story veröffentlicht, wonach das kommunistische Land den USA wegen angeblicher Urheberrechtsverletzungen bei Windows 10 mit einem Krieg gedroht habe. Nachdem das Bildblog versucht hatte, die nicht vorhandenen Quellen nachzurecherchieren, nahmen die Technik-Experten die Story am Montagmittag wieder offline.