1. Zukunft des ÖR, Chelsea Manning und Sascha Lobo: Diese Panels sollten Sie an Tag 1 der re:publica nicht verpassen

    Der Startschuss für die re:publica 2018 ist gefallen. Auch in diesem Jahr pilgern zahlreiche Blogger und Medien-Experten nach Berlin, um über die digitale Gesellschaft und ihren Wandel zu diskutieren – MEEDIA wird von der re:publica berichten und empfiehlt an jedem Veranstaltungstag einige Panels, bei denen sich ein Besuch lohnen könnte.

  2. Erste Fotos nach Freilassung: So kehrt Whistleblowerin Chelsea Manning via Twitter und Instagram ins Leben zurück

    Seit gestern ist die Whistleblowerin Chelsea Manning nach siebenjähriger Haft wieder auf freiem Fuß. Die heute 29-Jährige hatte der Enthüllungsplattform WikiLeaks 2010 Hunderttausende geheime Dokumente vom US-Einsatz im Irak zugespielt und war danach ursprünglich zu einer Haftstrafe bis 2045 verurteilt worden. Der frühere US-Präsident Obama hatte Manning in einer seiner letzten Amtshandlungen dann jedoch begnadigt. Chelsea Manning, die früher Bradley hieß, meldete sich nun mit einem denkwürdigen Foto auf Twitter und Instagram zurück.

  3. Präsident Obama begnadigt WikiLeaks-Whistleblowerin Chelsea Manning – ist Julian Assange nun zur Auslieferung in die USA bereit?

    Turbulente letzte Tage im Weißen Haus: Der noch bis Freitag amtierende US-Präsident Obama begnadigte in einer seiner letzten Amtshandlungen die Whistleblowerin Chelsea Manning, die ihre Haft ursprünglich noch bis 2045 hätte verbüßen müssen – jetzt kommt sie bereits im Mai frei. Chelsea Manning hatte der Enthüllungsplattform WikiLeaks 2010 Hunderttausende geheime Dokumente vom US-Einsatz im Irak zugespielt. WikiLeaks-Gründer Julian Assange hatte für den Fall von Mannings Begnadigung seine Auslieferung in die USA in Aussicht gestellt.