1. Clemens Kandziora

    Clemens Kandziora geht zu The Goodwins

    Clemens Kandziora (35) ist neuer Creative Director Copy im Team der Kreativ-Agentur The Goodwins. Er kommt von der Digital-Marke Check24, wo er als Inhouse-Creative die Kampagne „Die unvergleichliche Show“ kanalübergreifend betreut hat.

  2. Allianz Direct soll „modernen, klarer differenzierten“ Marken-Auftritt bekommen

    Nils Stamm ist Chief Marketing und Sales Officer bei Allianz Direct. Nach 100 Tagen im Amt zieht er bei MEEDIA eine erste Bilanz. Dabei geht es u.a. um die Emanzipation der Marke und die Dynamik der Versicherunsbranche. Unsere Rubrik: 5 Fragen nach 100 Tagen.

  3. Family-Diversity: Die Telekom wirbt jetzt mit Cartoon-Figuren

    „Je mehr ihr seid, desto günstiger wird’s.“: Die Telekom launcht eine neue animierte Kampagne, um ihre neuen Mobilfunktarife für Familien vorzustellen.

  4. Abmahnung für Check24 wegen irreführender Werbung

    Laut „RND“ hat die Wettbewerbszentrale das Vergleichsportal Check24 abgemahnt. Grund ist irreführende Werbung für Dieselklagen, die nicht zu erfüllende Gewinne verspricht.

  5. Kartellamts-Chef Mundt fordert mehr Befugnisse im Umgang mit Vergleichsportalen

    Andreas Mundt, Präsident des Bundeskartellamts, fordert mehr Befugnisse im Umgang mit Vergleichsportalen. Seine Behörde habe viele Dinge festgestellt, die man gerne abstellen würde, sagte er gegenüber dem „General-Anzeiger“. Einige Plattformen erweckten den Eindruck, dass sie den Markt gesamt abbilden, kritisierte Mundt.

  6. Wegen Mobilfunkverträgen und Hotel-Sternen: Wettbewerbszentrale kritisiert Vergleichsportale und Google

    Die Zentrale zur Bekämpfung unlauteren Wettbewerbs hat die Internet-Vergleichsportale Check24 und Verivox sowie Google wegen angeblich irreführender Produktinformationen kritisiert. Bei Mobilfunkverträgen hätten die beiden Vergleichsportale selbst berechnete Durchschnittspreise pro Monat hervorgehoben, die aber von zahlreichen Voraussetzungen abhängig seien, sagte der Chef der Wettbewerbszentrale, Reiner Münker.

  7. Check24 und Verivox zunehmend unter Druck: Vergleichsplattformen könnten künftig stärker kontrolliert werden

    Der Verbraucher kann sich nicht darauf verlassen, das beste Angebot zu bekommen. Zu diesem Ergebnis kommt eine Untersuchung des Kartellamts zu Geschäftspraktiken von Vergleichsplattformen im Netz. Verbraucherschützer fordern vehement mehr Transparenz. Die Plattformbetreiber sehen sich im Recht. Nun schaltet sich das Bundesministerium der Justiz und Verbraucherschutz ein.

  8. Walulis rechnet gnadenlos mit penetranter Check24-Werbung ab – und ist über die Reaktion verblüfft

    Seit den „Everybody Dance Now“-Clips tyrannisieren die „unvergleichbaren“ Sitcom-Familien der Check24-Werbung die Zuschauer in gefühlt jedem deutschen TV-Werbeblock. Nun rechnet Fernsehkritiker Philipp Walulis mit der Werbung ab – wortgewaltig und maximal wütend auf die Spots, den Macher und das Geschäftsmodell des Vergleichportals. Den Verriss erledigt er dabei auf ziemlich unterhaltsamste Weise.

  9. AGOF: Verivox und Check24 profitieren vom Jahresende, Computer Bild von Weihnachten

    Während T-Online die unangefochtene Nummer 1 des Nutzer-Rankings der AGOF bleibt, heißen drei der großen Gewinner Verivox, Check24 und Computer Bild. Die beiden Vergleichsportale profitierten im November – aus dem Monat stammen die nun veröffentlichten Daten – vom nahenden Jahresende mit auslaufenden Verträgen, die Computer Bild vom nahenden Weihnachtsfest und den potenziellen Technik-Geschenken.

  10. Yahoo, Wikia und Check24 steigen aus der IVW aus, mit ebay Kleinanzeigen ist dafür ein Gigant neu dabei

    Zum 31. Dezember haben rund 20 Anbieter ihre Verträge mit der IVW gekündigt, ihre Traffic-Zahlen werden also nicht mehr gemessen. Prominenteste IVW-Abgänge sind Yahoo, Wikia und Check24. Neu dabei ist dafür eBay Kleinanzeigen – ein Gigant mit direkt 145 Mio. Visits. Ganz vorn bleiben im IVW-Ranking Bild, T-Online und twitch, das den Großteil seines Traffics allerdings im Ausland holt.