1. Stefan Hennewig

    CDU-Geschäftsführer Hennewig: „Sehe Manipulationsgefahr im Bundestagswahlkampf“

    Letzte Woche „kaperte“ der „Zukunftsrat der CDU“ das Konrad-Adenauer-Haus, wenngleich die Aktivisten-Initiative mit der CDU gar nichts zu tun hat. Für Bundesgeschäftsführer Stefan Hennewig ist das nur der Vorbote zahlreicher Versuche, die Bundestagswahl mit Falschnachrichten zu beeinflussen.

  2. Zukunftsrat Aufmacher

    Die Mär vom „Zukunftsrat der CDU“ – wie Aktivisten Medien und Politik reinlegten

    Die Initiative „Zukunftsrat der CDU“ hat selbst die renommiertesten Medien an der Nase herumgeführt. Der „Spiegel“ sah sich sogar genötigt, eine Richtigstellung auszusenden. Das absurde Possenspiel um die angebliche CDU-Gruppierung von Aktivisten hält der Branche den Spiegel vor.

  3. Die Grünen verzichten (erstmal) auf Werbe-Experimente

    Nach FDP, CDU und SPD haben nun auch die Grünen ihre Kampagne zur Bundestagswahl vorgestellt. Dabei setzen sie nicht nur auf ihre Kanzlerkandidatin Annalena Baerbock und den Co-Vorsitzenden Robert Habeck, sondern vor allem auf grüne Themen.

  4. Das ist die Kampagne der SPD für den Bundestagswahlkampf

    Jetzt startet auch die SPD mit einer Printkampagne in den Bundeswahlkampf 2021. Und lästert darin kräftig über die Konkurrenz ab.

  5. Keine Polizistin. Hier wirbt Clara von Nathusius, stellvertretende Chefin eines CDU-Wahlkampfteams, in der Rolle der Polizistin für Sicherheit. Vorgestellt wurde die Wahlkampfkampagne von CDU-Generalsekretär Paul Ziemiak.

    Was die CDU mit ihrer Wahlkampagne falsch macht

    Die CDU hat ihre Wahlkampagne vorgestellt. Erstmals stehen bei den Plakatmotiven Menschen im Fokus. Dass die dargestellte Polizistin, der Vater und das Kind nur Darsteller aus der eigenen Partei sind, ist nur ein Problem.

  6. Polizeigewerkschaft kritisiert CDU-Plakatkampagne

    Die CDU hat eigene Mitarbeiter für ihre Wahlplakat-Kampagne eingesetzt. Clara von Nathusius, Co-Chefin der Online-Kampagne „CDU-Connect“, schlüpfte in eine Polizeiuniform – zum Missfallen der Polizeigewerkschaft GdP.

  7. Hans Georg Maaßen fordert zuerst eine Gesinnungsüberprüfung von Journalisten und rudert dann zurück. CDU-Chef und Kanzlerkandidat Armin Laschet schweigt zu dem Vorfall.

    Maaßen und die Gesinnungskontrolle für Journalisten: Ein Rückfall in „dunkelste Zeiten“

    In einem Interview auf dem Privatsender TV Berlin hat Hans-Georg Maaßen sich für die Überprüfung mancher Journalisten des ÖR ausgesprochen. Er unterstellte eine Nähe zur linken und linksextremen Szene mancher. Nun rudert der CDU-Politiker zurück.

  8. Rezo Aufmacher

    Das Prinzip Rezo

    Die Agentur Buzzbird aus Berlin hat für MEEDIA mit Social Listening Tools exklusiv ausgewertet, wie der YouTuber Rezo arbeitet und was seinen Erfolg ausmacht. Hier sind die Ergebnisse.

  9. CDU wählt Serviceplan als Wahlkampf-Agentur

    Serviceplan Reputation in Berlin wird die Kampagne der CDU Deutschlands für den Bundestagswahlkampf 2021 mit ihrem Parteivorsitzenden und Kanzlerkandidaten Armin Laschet umsetzen. Dem voraus ging ein Pitch mit sechs anderen Agenturen.

  10. Alles falsch. Alles richtig. Und egal.

    Die drei größten Parteien, CDU/CSU, SPD und Die Grünen, haben Kanzlerkandidaten ausgerufen. Wie lief das denn?!? Und wie geht’s jetzt weiter? Der gelernte Texter Stefan Schmidt ist Kreativchef der Red Bull-Agentur Kastner und entwarf schon Kampagnen für die Grünen und die SPD.