1. Hier ist das "Gruner + Jahr"-Logo noch am Baumwall-Verlagsgebäude zu sehen. Inzwischen ist es dort verschwunden.

    Hält RTL nur an den Marken „Stern“, „Geo“ und „Capital“ fest?

    Bis Februar will RTL entscheiden, welche Zeitschriftenmarken der TV-Konzern von Gruner + Jahr behalten will. Nun kursieren neue Gerüchte, dass bei den Kölnern nur drei Magazinmarken bleiben sollen. Kommt es so, wäre dies bitter für viele Beschäftigte. Sie blicken in eine ungewisse Zukunft.

  2. Warum „Strive“-Verlegerin Katharina Wolff jetzt auch Männer aufs Cover nimmt

    In der Corona-Zeit gründete Katharina Wolff mit „Strive“ ein Wirtschaftsmagazin für Frauen. Jetzt öffnet die Verlegerin das Blatt für Männer. Warum sie das tut und welchen Herausforderungen sie sich im hart umkämpften Markt der Wirtschaftspresse stellen muss, erklärt sie im MEEDIA-Interview.

  3. Stephan Schmitter: „Natürlich darf man schreiben, dass ich mit dem Ansatz baden gehe“

    Im Mai hat RTL Deutschland die neue Führungsstruktur für RTL News präsentiert. Damit soll ein weiterer Schritt bei der Zusammenführung der Redaktionen aus dem RTL- und G+J-Kosmos gegangen werden. Doch viele fragen sich: Wie kann das funktionieren? Stephan Schmitter, Geschäftsführer von RTL News, über die Markenstrategie, den „Stern“ und öffentlichen Gegenwind.

  4. Kaiser schreibt als Autorin für G+J-Hauptstadtbüro

    Das gemeinsame Berliner Büro von „Stern“, „Capital“ und „Business Punk“ bekommt Verstärkung. Anfang Februar wechselt Tina Kaiser von der „Welt“ in die Berliner Redaktion.

  5. Antje von Dewitz ist „CMO of the Year“ 2021

    Antje von Dewitz, Geschäftsführerin des Outdoor-Ausrüsters Vaude, wurde gestern Abend zum „CMO of the Year“ 2021 gekürt. Sie folgt damit auf Vorjahressiegerin und McDonald’s-Vorstand Marketing Susanne Schramm, die auch die Laudatio hielt.

  6. „Capital“ und OMR steigen bei Finanz-Szene GmbH ein

    Das zu Gruner + Jahr gehörende Wirtschafts-Magazin „Capital“ und die Online Marketing Rockstars (OMR) steigen beim Online-Magazin „Finanz-Szene.de“ als Minderheitsgesellschafter ein.

  7. „Capital“-Chef Horst von Buttlar baut Hauptstadtbüro um

    Das Wochenmagazin „Stern“ baut sein Hauptstadtbüro personell weiter aus, zu dem auch „Capital“ und „Business Punk“ gehören. „Capital“-Chefredakteur Horst von Buttlar holt mehrere neue Journalisten an Bord.

  8. „Stern“: Stefan Schmitz wird Stellvertreter von Horst von Buttlar

    Stefan Schmitz wechselt als stellvertretender Chefredakteur in das neue gemeinsame Hauptstadtbüro von „Stern“, „Capital“ und „Business Punk“, das von Horst von Buttlar geleitet wird.

  9. „Stern“-Chefredaktion legt wichtige Ressorts in Hände des „Capital“-Chefs

    Der Sparzwang beim Hamburger Zeitschriftenhaus Gruner + Jahr treibt neue Blüten. Der Verlag bündelt die Berichterstattung über Wirtschaft und Politik der Medienmarken „Stern“, „Capital“ und „Business Punk“ in Berlin. Geleitet wird das Hauptstadtbüro von „Capital“-Chefredakteur Horst von Buttlar. Der „Stern“ löst in Hamburg sein Politik und Wirtschafts-Ressort mit elf Mitarbeitern auf.

  10. „stern“, „Geo“ und „Capital“ bündeln Kräfte für Corona-Berichterstattung

    Der „stern“ reagiert laut eigenen Angaben auf die hohe Nachfrage der Menschen nach Informationen im Zusammenhang mit der Ausbreitung des Corona-Virus. Er erweitert die Berichterstattung mit einem Sonderheft, vorgezogenem EVT und täglichem Podcast.