1. TV-Produzent Oliver Berben über seine neue Serie "Die Protokollantin": Streamingdienste haben das Fernsehen verändert

    Neue nutzerfreundliche Fernsehportale wie Netflix oder Amazon Prime Video haben der Serienwelt einen Schub verliehen. „Durch die pure Existenz der Streamingdienste haben sich die Möglichkeiten der Erzählformen verändert“, sagte der TV-Produzent Oliver Berben der Deutschen Presse-Agentur beim weltweit größten Fernsehrechtemarkt MIPTV in Cannes, der am Montag startete.

  2. Was in Cannes alles anders wird: neue Regeln, weniger Preise und eine Aufwertung der Löwen

    Bei den Cannes Lions soll nächstes Jahr alles digitaler und völlig neu aufgesetzt werden. So gibt es neue Kategorien wie Brand Experience, Creative E-Commerce und Social & Influencer Lions. Was wird noch verändert?

  3. Palmen für TV-Serien: Filmfestival in Cannes soll einen Serien-Ableger bekommen

    Die französische Küstenstadt Cannes plant einen Ableger ihres berühmten Filmfestivals – für TV-Serien: Bei „Cannes Series“ soll eine internationale Jury in einem Wettbewerb aus zehn neuen Serien die besten auswählen und, wie beim Original, mit einer Palme auszeichnen. Darüber hinaus soll es während des einwöchigen Festivals mehrere Veranstaltungen für die Öffentlichkeit geben.

  4. „Das Dümmste, was ich je gesehen habe“: Jung von Matt macht sich mit ferngesteuerter Kack-Möwe lächerlich

    „So ein Schiet“, möchte man laut sagen. Ob es heißer oder mieser Scheiß ist, muss jedoch jeder für sich entscheiden. Die meisten Werber tendieren eher für letztere Deutung. Worum geht es? Für einen Nivea-Werbespot, der in Cannes lief, baute Jung von Matt eine Drohne so um, dass sie wie eine Möwe aussieht. Diese – und das ist wohl wirklich eine Schnapsidee – ließen die Hamburger im Spot Sonnencreme auf Kinder am Strand schießen.