1. Nach Hinweis durch die Medienanstalt Hamburg/Schleswig-Holstein: YouTube sperrt 300 Bushido-Videos

    Nach einem Hinweis der Medienanstalt Hamburg/Schleswig-Holstein (MA HSH) hat der Bewegtbild-Gigant YouTube 300 Videos des Rappers Bushido gesperrt. Die Videos enthalten einzelne Tracks aus dem als jugendgefährdend indizierten Album „Sonny Black“ oder sogar das gesamte Album.

  2. Echo-Ärger: Die Geissens erstatten Anzeige gegen Kollegah-Fan und Bushido moniert Roooberts "Rechtschreibschwäche"

    In den Streit rund um die Echo-Auszeichnung für die Rapper Kollegah und Farid Bang haben sich auch die TV-Millionäre Carmen und Robert Geiss eingemischt. Carmen Geiss bezeichnete Farid Bang auf Facebook als „kranker Mensch“ und kassierte dafür u.a. Mord-Drohungen. Ihr Mann hat darum nach eigenen Angaben Anzeige erstattet. Nun hat sich auch Bushido eingemischt und attestiert Robert Geiss via Instagram eine „Rechtschreibschwäche“.

  3. “Drum findet sich in diesem Bande, was Leser brachten so zustande”: Julian Reichelt dichtet für Bild-Buch und die eigene Redaktion foppt ihn dafür

    Für alle, die die Bild, ihre Macher und Leser für echte Dichter halten, gibt es jetzt das passende Buch. Das Boulevard-Blatt bringt am heutigen Montag ein Bändchen mit Heimat-Gedichten in den Handel. Alle Verse wurden dabei von Lesern verfasst. Bis auf das “Vorgedicht”. Dieses steuerte Chefredakteur Julian Reichelt bei – nach Einschätzung seiner eigenen Redaktion handelt es sich dabei jedoch um das “holprigste” des gesamten Buches.

  4. Bushido zeigt Polizei an: Behörden malen Phantombild von Rapper-Foto ab

    Für einen echten Gangster will der Gangster-Rapper dann doch kein Vorbild sein – zumindest kein optisches. Wie die Bild berichtet, hat Bushido bei der Staatsanwaltschaft Stade wegen mutmaßlicher Verleumdung Strafanzeige gegen Unbekannt gestellt. Es geht um ein Phantombild, mit dem die Polizei in der norddeutschen Stadt nach einem Räuber fahndet. Vorlage für die Zeichnung war ein Foto des Berliner Rappers.

  5. Sido und die Medien: Der Rapper sehnt sich nach Respekt – aber wofür eigentlich?

    Der Rapper Sido (bürgerlich: Paul Würdig) versteht sich auf das Geschäft mit der PR. Anlässlich seines neuen Albums „Das goldene Album“ veröffentlichte er ein Stück mit deftiger Medien-Schelte und gab dem stern ein entsprechendes Interview. Beide Male beklagt Sido, dass die Medien „den Hip Hop“ nicht ernst nehmen würden. Woher kommt diese Sehnsucht nach Respekt von dem angeblich so unangepassten Rapper? Eine Polemik aus Opfer-Perspektive.

  6. Bushido macht den Billy? InTouch geht mit neuem Ikea-Katalog auf billigen Klickfang

    „Ist ER das WIRKLICH?“, fragt die InTouch in einem Beitrag bei Facebook. Die Redaktion konnte angeblich ihren Augen nicht trauen, als sie den neuen Ikea-Katalog gesehen hat: Dort will das Boulevardblatt der Bauer Media Group „Bad Boy Bushido“ als Billy-Model entlarvt haben. Also, wie sich natürlich erst später herausstellt, nur auf den ersten Blick…

  7. „Du hast doch nicht mal Bartwuchs, Alter!“ – Bushido und Kay One gehen in Live-Show aufeinander los

    Rapper und Emotionen – ein unberechenbares Zusammenspiel. Zu einem peinlichen Ausbruch der Gefühle kam es beim Radiosender KissFM, der ein 98 Stunden langes Interview (wurde nach der Hälfte der Zeit abgebrochen) mit Bushido streamte und währenddessen einen besonderen Anruf erhielt. Bushido-Konkurrent Kay One war am anderen Ende der Leitung …

  8. „Du und Deine Chabos, ich rauche Euch auf Lunge“ – Kai Diekmanns Rap-Antwort an Bushido

    Bild-Chef Kai Diekmann hat Rüpel-Rapper Bushido einen Rap-Song gewidmet. Hintergrund ist, dass Bushido auf seinem aktuellen Album u.a. auch Diekmann beleidigt, bzw. wie das in Rapper-Sprache heißt: disst. Diekmann hat daraufhin zurückgerappt. Jetzt fand das „Werk“ via Vice seinen unvermeidlichen Weg an die Öffentlichkeit.

  9. Die Welt visualisiert neues Album von Skandalrapper Bushido

    Die Welt hat Gefallen an Skandalrapper Bushido gefunden. Und an seinem neuen Album „Carlo Cokxxx Nutten 3“, in dem er zahlreiche Beleidigungen – in der Rapper-Welt Diss genannt – untergebracht hat. Ganze 79, wie die Welt nachgezählt hat. Die Begeisterung für Bushidos literarisches Talent geht sogar so weit, dass die Redaktion von Welt.de die Disses sogar in einer unterhaltsamen Infografik visualisiert hat.

  10. “Wenn ich Bambi höre, krieg ich ‘nen Absturz”: Bushidos wirres Burda-Bashing

    Diese Woche machte Bushido  klar, was er mittlerweile vom Bambi hält: nix. Außerdem: People-Cover-Triptychon, die neue Website vom Guardian und Andrew Sullivan (The Dish) hört auf zu bloggen. Der MEEDIA-Wochenrückblick.