1. AdBlocker-Problematik: Wie es BurdaForward schafft, mit weniger Werbung mehr Umsatz zu generieren

    Wenn man auf Werbeeinnahmen angewiesen ist, aber die Nutzer die Werbung blockieren, hat man als Medienhaus ein Problem. BurdaForward hat sich 2015 der AdBlocker-Problematik gestellt und sogenannte „Bad Ads“ laut eigenen Angaben von Seiten wie „Focus Online“ verbannt. Die nun präsentierten Zwischenergebnisse stimmen die Münchener zuversichtlich.

  2. HuffPost Deutschland: Kinga Rustler wird stellvertretende Chefredakteurin, Social-Chef Jan Sutthoff geht zu Storymachine

    Burdas Digital-Tochter BurdaForward beruft Kinga Rustler zur stellvertretenden Chefredakteurin der HuffPost. Damit wird die Noch-Ressortleiterin von Focus Online den Deutschland-Ableger des US-Portals gemeinsam mit Vize-Kollege Benjamin Reuter leiten. Der Chefredakteursposten ist weiterhin vakant. Zudem wird Social- und Video-Chef Jan David Sutthoff die HuffPost verlassen und heuert bei der Agentur von Kai Diekmann und Philipp Jessen an.

  3. Zahlen, bitte! Wer das Phänomen Native Advertising verstehen möchte, sollte diese Fakten kennen

    Wann wurde „Native Advertising“ eigentlich zu einem festen Begriff in der Marketingbranche? Und wie viele Anzeigen dieser Werbeform werden ungefähr ausgespielt? Über diese und weitere Fragen rund um das Phänomen Native Advertising gibt es aufschlussreiche Zahlen. MEEDIA hat die wichtigsten zusammengestellt.

  4. Sie folgt auf Markus Scheuermann: BurdaForward holt Tanja zu Waldeck in die Geschäftsführung

    Die Neuaufstellung von Burda Forward, einer Digital-Tochter der Hubert Burda Media Group, hat eine weitere Personalie zur Folge: Im Juni steigt Tanja zu Waldeck als COO in die Geschäftsführung auf und komplettiert das vierköpfige Team um CEO Oliver Eckert. Zu Waldeck ist derzeit Geschäftsführerin des Vermarkters Burda Forward Advertising.

  5. Focus-Online-Chefredakteur Daniel Steil steigt in Geschäftsführung von Burda Forward auf

    Burdas digitales Nachrichtenhaus stellt sich neu auf: CEO Oliver Eckert beruft Daniel Steil als CCO in die Geschäftsführung von BurdaForward. Dem Unternehmen untersteht auch die Focus Online Group, in der Steil fortan Chefredakteur und Geschäftsführer ist. Die neuen Positionen wird er zusätzlich übernehmen. Jens Echterling, bislang Co-Geschäftsführer der Focus-Online-Gruppe, wird das Unternehmen verlassen.

  6. „Nutzen eines der weltweit datenreichsten Digitalangebote für unsere Werbekunden“

    Nach Partnerbörse, Hotelcheck und Tierfutter hat Burda ein neues digitales Wachstumsfeld entdeckt: das Wetter. Doch die Allianz mit dem Weather Channel ist für die Münchner kein Projekt von vielen, sondern ein „Game-Changer“. BurdaForward-CEO Oliver Eckert und News-Geschäftsführer Jürgen Schlott erklären im MEEDIA-Interview die Big Data-Strategie des Hauses.

  7. Koop mit The Weather Channel: Burda im Targeting-Schlaraffenland

    Gute Aussichten für die Digitalwerbeerlöse: Burda und der US-Konzern The Weather Company (TWC) bringen mit dem Weather Channel die weltweit führende Wetter-Plattform nach Deutschland. Das vermarktungsoptimierte Angebot an Apps und Websites soll bis Ende des Jahres starten. Durch die Integration in Focus Online kann der deutsche Weather Channel vom Start weg monatlich 18 Millionen Menschen erreichen.

  8. Nach Verkauf: Aus Tomorrow Focus Publishing wird BurdaForward

    Die von Hubert Burda Media übernommene Tomorrow Focus Publishing GmbH agiert künftig als BurdaForward im Digitalmarkt. Das neue Unternehmen steht unter der Führung von Oliver Eckert und ist bei Burda Teil des Geschäftsbereichs von Vorstand Stefan Winners, ehemals CEO der Tomorrow Focus AG.